salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stocksport Gschwandt vs. Schwertberg

0

Alles oder Nichts“ hieß es beim Lan­des­li­ga­match im Stock­sport zwi­schen Gschwandt und Schwertberg.

Am Mitt­woch 18.8.2021 fand in der UNI­ON Stock­sport­hal­le Gschwandt das letz­te Vor­run­den­spiel der Stock­sport Lan­des­meis­ter­schaft der Her­ren 2021 zwi­schen SU Gschwandt-Sek­ti­on Stock­sport und ASKÖ Schwert­berg statt. Von Platz 2 bis Platz 4 war dabei für Gschwandt alles mög­lich. Bei Platz 2 wür­de dabei der Ver­bleib in der Lan­des­li­ga mög­lich sein, bei Platz 4 wür­de es das aus in der Lan­des­li­ga bedeu­ten. Schwert­berg lag vor Beginn der Begeg­nung hin­ter Gschwandt auf Platz 4.

Foto: Peter Sommer

Mit den Schüt­zen als Moar Alfred SCHEUCHL, 1. Schüt­ze Wal­ter GEBETS­BER­GER, 2. Schüt­ze Chris­ti­an GUMPL, 4er Wil­fried WIM­MER und Ersatz­schüt­ze Alfred GEY­ER­HO­FER ging die Mann­schaft UNI­ON Gschwandt in die Begeg­nung, bei ASKÖ Schwert­berg war Moar Franz WURM, 1. Schüt­ze Johann KAS­T­NER, 2. Schüt­ze Ewald KOPP­LER und 4er Rudolf BAU­ER auf­ge­stellt. Als Schieds­rich­ter fun­gier­te Franz (ali­as Pau­li) RAF­FELS­BER­GER und Wett­be­werbs­lei­ter Her­bert FRÖCH, die das Spiel genau im Auge behielten.

Foto: Peter Sommer

Nach der ers­ten Run­de, die für Gschwandt ganz klar mit 23:7 Punk­te ende­te schien alles klar, auch die zwei­te Run­de konn­ten die Haus­herrn mit 16:6 klar für sich ent­schei­den und der Spiel­stand 4:0 war bereits sehr beru­hi­gend. Nach einer kur­zen Pau­se ging es wei­ter mit der drit­ten Run­de und da zeig­ten bei­de Moar­schaf­ten Stock­sport vom Feins­ten. Die Gäs­te aus Schwert­berg dreh­ten jedoch gehö­rig auf und konn­ten in die­sen Abschnitt mit 12:22 den Spieß umdre­hen. Der Spiel­stand lau­te­te 4:2. Ähn­lich dann Run­de 4 wo bis zur 6. Keh­re alles offen war. Aber auch die­se Run­de ende­te mit 11:13 für die Gäs­te und so stand auf der Anzei­ge­ta­fel ein Spiel­stand von 4:4. Die Ent­schei­dung muss­te daher in der 5. Run­de fal­len. Wer hat die stär­ken Ner­ven und das not­wen­di­ge Spiel­glück zum Sieg. Bei Keh­re 5 lagen die Gschwandt­ner mit 8:11 im Rück­stand. Ein knap­per Fehl­schluss von Gschwandt ermög­lich­te schließ­lich den Sieg mit einem Ergeb­nis von 8:16 in der 5. Run­de und somit den Spiel­ge­winn mit 4:6 für ASKÖ Schwertberg.

Foto: Peter Sommer

Es woll­te nicht sein, wir haben uns lei­der eini­ge Fehl­schüs­se erlaubt, die uns schließ­lich um den not­wen­di­gen Sieg brach­ten. Die Welt geht trotz­dem nicht unter, wir gra­tu­lie­ren den Schwert­ber­gern zum Sieg und wer­den uns auf die nächs­te Meis­ter­schaft vor­be­rei­ten“, so der doch ent­täusch­te Mann­schafts­füh­rer Chris­ti­an GUMPL nach dem Meis­ter­schafts­spiel, dass für die UNI­ON Gschwandt mit dem 4. Tabel­len­platz und dem Aus in der Lan­des­meis­ter­schaft endete.

Bericht und Bil­der Peter SOM­MER FOTOPRESS

Teilen.

Comments are closed.