salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Unbekannte Täter beschädigten mehrere Autos

0

In See­wal­chen am Atter­see wur­den in der Nacht auf Diens­tag meh­re­re Autos Opfer eines Van­da­len­akts. Wie die Poli­zei berich­tet, wur­den Schei­ben­wi­scher abge­ris­sen, Anten­nen ver­bo­gen und die Fahr­zeu­ge groß­flä­chig mit Mehl bestreut.

Eine 59-jäh­ri­ge Frau erstat­te­te am 17. August 2021 gegen 7 Uhr Anzei­ge, dass sie am Vor­abend ihr Auto wegen Stark­re­gens am Kir­chen­park­platz in See­wal­chen abge­stellt habe und dann im Fahr­zeug ein­ge­schla­fen sei.

Täter flüch­te­te nach Vandalenakt

Gegen 00:45 Uhr sei sie wegen eines “Licht­ke­gels” und eines laut­star­ken Geräu­sches auf­ge­wacht. Sie habe gese­hen, wie sich eine Per­son von ihrem Fahr­zeug ent­fernt und in Rich­tung Bun­des­stra­ße weg­ge­lau­fen sei. In der Dun­kel­heit konn­te sie nicht erken­nen, ob es sich um einen Mann oder um eine Frau han­delt. Die Frau fuhr zu einem beleuch­te­ten Park­platz und bemerk­te, dass ihr hin­te­res Kenn­zei­chen fehlt und der Heck­schei­ben­wi­scher abge­bro­chen wurde.

Schä­den an sechs wei­te­ren Autos

Im Zuge poli­zei­li­cher Erhe­bun­gen konn­ten sechs wei­te­re Beschä­di­gun­gen an Autos im Bereich der Park­plät­ze der Katho­li­schen Kir­che See­wal­chen am Atter­see fest­ge­stellt wer­den. Bei den Tat­hand­lun­gen wur­den von den Tätern unter ande­rem Schei­ben­wi­scher abge­ris­sen, Anten­nen ver­bo­gen und die Fahr­zeu­ge groß­flä­chig mit Mehl bestreut. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Schörf­ling am Atter­see unter 059133/4171.

Quel­le: LPD 

Teilen.

Comments are closed.