salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

FC Altmünster gegeb SV DAXNER Immobilien Ebensee 1922

0

Wich­ti­ger Der­by­sieg für den SV Eben­see in Alt­müns­ter. In einer span­nen­den Par­tie kamen die Gäs­te aus Eben­see bes­ser ins Spiel und konn­ten sich in den ers­ten zehn Minu­ten eini­ge Chan­cen kre­ieren, doch Flo­ri­an Schle­gel im Alt­müns­te­r­er Tor ver­zeich­ne­te eini­ge star­ke Para­den. In der 25. Minu­te konn­te Eben­see dann durch Samu­el Fekiac in Füh­rung gehen. Nach einem Frei­stoß von Gök­han Sen­gül wur­de Fekiac im Straf­raum völ­lig allein gelas­sen und konn­te den Ball ins Tor köp­fen. Eben­see ließ zehn Minu­ten spä­ter eine wei­te­re gute Chan­ce liegen.

Nach einem Ein­wurf, wel­cher mit dem Kopf ver­län­gert wur­de, konn­te Holz­in­ger Tho­mas den Ball knapp nicht erwi­schen. Danach hat­te Alt­müns­ter die gro­ße Chan­ce auf den Aus­gleich. Manu­el März­en­dor­fer ließ mit einem über­ra­gen­den Solo von der lin­ken Sei­te eini­ge Eben­seer ste­hen und fand sei­nen Stür­mer mit einer schar­fen Flan­ke, doch der Schuss ging am Tor vor­bei. Alt­müns­ter konn­te sich noch ein paar wei­te­re gute Chan­cen raus­spie­len, konn­te die­se aber nicht ver­wer­ten. So ging es mit einer knap­pen Füh­rung für Eben­see in die Pause.

Die Zuschau­er muss­ten sich im 2. Durch­gang auf die ers­te gute Chan­ce etwas gedul­den. Nach einem Frei­stoß für die Eben­seer durch Rah­ber­ger in der 65. Minu­te konn­te Schle­gel im Tor den Ball nur abtrop­fen las­sen, doch der zwei­te Ver­such von Holz­in­ger Mar­kus mit dem Kopf war nicht scharf genug, um Schle­gel gefähr­lich zu wer­den. Vier Minu­ten spä­ter hat­te März­en­dor­fer die Gele­gen­heit zum Aus­gleich, doch Tor­hü­ter Kerschbaum blieb im 1 – gegen – 1 erfolg­reich. Und Alt­müns­ter blieb am Drü­cker. Der ein­ge­wech­sel­te Gabor Sütö konn­te Kerschbaum aus ca. 18 Metern über­lup­fen, doch der Ball traf nur die Latte.

Dies war der Auf­takt einer wil­den Schluss­pha­se. In der 82. Minu­te hat­te Lei­bet­se­der Simon für Eben­see die Chan­ce den Sack zu zuma­chen. Doch sein Schuss durch die Füße des Tor­hü­ters konn­te knapp vor der Linie geklärt wer­den. Drei Minu­ten vor Ablauf der regu­lä­ren Spiel­zeit gelang Alt­müns­ter schließ­lich der Aus­gleich. Nach einen direk­ten Frei­stoß, den der Tor­hü­ter nur abtrop­fen las­sen konn­te, stand Gre­gor Jano­vic genau rich­tig und erziel­te das Tor. Doch das war noch lan­ge nicht das Ende.

In der ers­ten Minu­te der Nach­spiel­zeit konn­te Holz­in­ger Mar­kus sei­nen Gegen­spie­ler ste­hen las­sen und von der rech­ten Sei­te den Ball in den Straf­raum brin­gen, wo Dax­ner aus extrem spit­zen Win­kel den Tor­hü­ter tun­nel­te und so Eben­see die Füh­rung bescher­te. Doch auch das war noch nicht der End­stand. Zwei Minu­ten spä­ter ver­fehl­te ein Alt­müns­te­r­er Ver­tei­di­ger einen hohen Ball und Mir­nes Ajdi­no­vic besorg­te mit der letz­ten Akti­on des Spiels die 3:1 – Führung.

Damit konn­te der SV Eben­see viel Selbst­ver­trau­en für das bevor­ste­hen­de Eben­see – Der­by tan­ken und einen ordent­li­chen Sprung in der Tabel­le auf Platz 7 voll­zie­hen. Das Vor­spiel der Reser­ve­mann­schaf­ten ende­te 2:4 für Ebensee.

Foto: Hör­man­din­ger

Teilen.

Kommentare