salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Neuer Markenauftritt für den Zivil-Invalidenverband

0

OÖZIV wird Fokus Mensch

Am 20.11.2021 fei­er­te der Zivil-Inva­li­den­ver­band (OÖZIV) sei­nen Grün­dungs­tag. Seit mitt­ler­wei­le 73 Jah­ren tritt die Orga­ni­sa­ti­on für Men­schen mit Behin­de­run­gen und chro­ni­schen Erkran­kun­gen ein – fort­an unter einer neu­en ein­heit­li­chen Mar­ke: Fokus Mensch.

Seit jeher steht bei uns der Mensch im Mit­tel­punkt. In allen Berei­chen betrach­ten wir ihn ganz­heit­lich mit all sei­nen Fähig­kei­ten und indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen. Das möch­ten wir mit dem neu­en, moder­nen Mar­ken­auf­tritt deut­li­cher denn je zum Aus­druck brin­gen“, so Lan­des­ob­mann Wolf­gang Neuhuber.

Im Zuge des neu­en Auf­tritts defi­niert die mit­glie­der­stärks­te Orga­ni­sa­ti­on für Men­schen mit Behin­de­rung in Ober­ös­ter­reich auch ihre Kern­auf­ga­ben neu: Fokus Mensch setzt sich als Inter­es­sens­ver­tre­tung dafür ein, dass Men­schen mit Behin­de­rung ein mög­lichst selbst­be­stimm­tes Leben füh­ren kön­nen. Damit die hier­für not­wen­di­gen Rah­men­be­din­gun­gen geschaf­fen wer­den, betei­ligt sich die Orga­ni­sa­ti­on an Geset­zes­be­gut­ach­tun­gen und Ver­hand­lun­gen oder sen­si­bi­li­siert für The­men wie umfas­sen­de Bar­rie­re­frei­heit und Inklu­si­on am Arbeitsmarkt.

Außer­dem bie­tet Fokus Mensch neben der Beglei­tung und Unter­stüt­zung von Men­schen mit Behin­de­rung mit­tels beruf­li­cher Qua­li­fi­zie­rung, Arbeits­platz­an­ge­bo­ten und Wohn­mög­lich­kei­ten, auch viel­fäl­ti­ge Bera­tungs­an­ge­bo­te für Betrof­fe­ne, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te. Um Men­schen mit­ein­an­der zu ver­bin­den, die Gemein­schaft zu stär­ken und den Aus­tausch zu för­dern, orga­ni­siert Fokus Mensch Akti­vi­tä­ten für Jung und Alt. Beson­ders beliebt sind hier­bei bar­rie­re­freie Rei­sen, Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen oder die vie­len regio­na­len Stammtische.

Nicht zuletzt haben Ein­zel­per­so­nen und Unter­neh­men mit Fokus Mensch die Mög­lich­keit, einen wert­vol­len und sinn­vol­len Bei­trag für die Gesell­schaft zu leis­ten –als haupt­be­ruf­li­cher Mit­ar­bei­ter oder im Ehren­amt, als Ver­eins­mit­glied, Spon­sor oder Kooperationspartner.

Inklu­si­on als obers­tes Ziel
Ein zen­tra­les Ziel von Fokus Mensch ist es, Men­schen mit Behin­de­rung ein mög­lichst selbst­be­stimm­tes Leben zu ermög­li­chen, den Weg dafür zu ebnen und sie, wenn nötig, ein Stück weit auf die­sem Weg zu beglei­ten, ohne dabei die Rich­tung oder Gang­art vor­zu­ge­ben. „Um das zu errei­chen, braucht es immer wie­der unse­re Stim­me und unse­re Betei­li­gung – bei Geset­zes­be­gut­ach­tun­gen, bei den Ver­hand­lun­gen in unter­schied­li­chen Gre­mi­en oder zur stän­di­gen Sen­si­bi­li­sie­rung. Mit Unter­stüt­zung unse­rer Mit­glie­der­stim­men ver­schaf­fen wir uns Gehör in der Poli­tik, Gesetz­ge­bung und in der Gesell­schaft.“, sagt Geschäfts­füh­rer Micha­el Leitner.

Der­zeit haben die umfas­sen­de Bar­rie­re­frei­heit, die Inklu­si­on am Arbeits­markt und die Situa­ti­on von Fami­li­en mit Kin­dern mit Behin­de­rung für Fokus Mensch obers­te Prio­ri­tät. Für Fami­li­en wur­de eine eige­ne Anlauf­stel­le im Ser­vice Cen­ter eingerichtet.

Selbst­be­stimmt arbei­ten und wohnen
Seit 1963 ist der Ver­ein hin­ter Fokus Mensch Trä­ger von Ein­rich­tun­gen, in denen im Auf­trag des Lan­des Ober­ös­ter­reich Men­schen mit den unter­schied­lichs­ten Beein­träch­ti­gun­gen beglei­tet und unter­stützt wer­den. Haupt­au­gen­merk liegt dabei auf den ver­schie­de­nen Arbeits­an­ge­bo­ten. Dazu gehö­ren die beruf­li­che Qua­li­fi­zie­rung von jun­gen Men­schen mit För­der­be­darf, fähig­keits­ori­en­tier­te Akti­vi­tät mit inte­gra­ti­ver Beschäf­ti­gung im Feichtlgut und am Hof Schlüßl­berg sowie die geschütz­te Arbeit in Betrie­ben und Werkstätten.

Außer­dem stellt Fokus Mensch Wohn­an­ge­bo­te, vom voll- und teil­be­treu­ten Woh­nen über beglei­te­tes Woh­nen bis hin zu Kurz­zeit­woh­nen, bereit. Die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner wer­den dabei unter­stützt, ihr Wohn­um­feld nach eige­nen Gewohn­hei­ten und Vor­lie­ben zu gestal­ten. Ziel ist es, dass sie dank die­ser Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te ihren All­tag größt­mög­lich selbst­be­stimmt meistern.

 

 

Bera­tung wird immer wichtiger
„Die per­sön­li­che Bera­tung war von Beginn an eine wich­ti­ge Tätig­keit, die bis vor Kur­zem aus­schließ­lich von Ehren­amt­li­chen über­nom­men wur­de. Seit knapp zwei Jah­ren gibt es zusätz­lich ein haupt­be­ruf­li­ches Bera­tungs- und Beglei­tungs­an­ge­bot“, sagt Geschäfts­füh­rer Micha­el Leitner.

Bei Fokus Mensch bera­ten Exper­tin­nen und Exper­ten, die ent­we­der selbst Men­schen mit Behin­de­rung oder deren Ange­hö­ri­ge sind. Sie ken­nen die Her­aus­for­de­run­gen im All­tag aus eige­ner Erfah­rung und sind stets am aktu­el­len Infor­ma­ti­ons­stand. Die Bera­tun­gen rich­ten sich an Betrof­fe­ne, Ange­hö­ri­ge und Inter­es­sier­te. Sie sind kos­ten­los, ver­trau­lich und unabhängig.

Neben den vie­len Bera­tun­gen zu sozia­len oder finan­zi­el­len The­men ist die Orga­ni­sa­ti­on seit 2002 auch Trä­ger des Ange­bo­tes „Sup­port Coa­ching“. Die­ses wird vom Sozi­al­mi­nis­te­ri­umser­vice finan­ziert und rich­tet sich an Per­so­nen mit Behin­de­run­gen oder gesund­heit­li­chen Ein­schrän­kun­gen im arbeits­fä­hi­gen Alter, um durch Coa­ching und Bera­tung den Ein­tritt oder Wie­der­ein­tritt in den Arbeits­markt zu erleichtern.

Fokus Mensch im Wan­del der Zeit
Schon vor der Ände­rung von OÖZIV auf Fokus Mensch hat die Orga­ni­sa­ti­on eini­ge Male ihren Namen geän­dert: Aus der ursprüng­li­chen „Krüp­pel­ar­beits­ge­mein­schaft“ wur­de der „Öster­rei­chi­sche Kör­per­be­hin­der­ten­ver­band“, dann der „Öster­rei­chi­sche Zivil­in­va­li­den­ver­band, Lan­des­grup­pe Ober­ös­ter­reich“ und schließ­lich der „Ober­ös­ter­rei­chi­sche Zivil-Inva­li­den­ver­band“, der fort­an mit der Mar­ke Fokus Mensch und einem rund­um erneu­er­ten Erschei­nungs­bild auftritt.

Quel­le & Fotos: Fokus Mensch

Teilen.

Kommentare