salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Brand im Technikraum eines Mehrparteienhauses in Bad Ischl

0

Dum­ba­stra­ße, Brand elek­tri­sche Anla­ge in Mehr­par­tei­en­haus“, mit die­ser Ein­satz­mel­dung wur­den heu­te um 13:10 Uhr die Kame­ra­den der Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl und der Feu­er­wa­che Ahorn-Kal­ten­bach mit­tels Funk­mel­de­emp­fän­ger alarmiert.

Ein­satz­lei­ter HBI Han­nes Stibl stell­te bei sei­nem Ein­tref­fen einen Brand im Tech­nik­raum des Mehr­par­tei­en­hau­ses fest. Umge­hend ent­sand­te er einen Atem­schutz­trupp mit Hoch­druck­strahl­rohr und Wär­me­bild­ka­me­ra in den stark ver­rauch­ten Raum. Wei­ters galt es zu ver­hin­dern, dass Rauch hin­auf in die obe­ren Stock­wer­ke zu den Wohn­ein­hei­ten gelangt. Mit­tels Hoch­leis­tungs­be­lüf­tungs­ge­rät konn­te dies ver­hin­dert werden.

Um eine ent­spre­chen­de Ent­lüf­tung des Kel­ler­ge­scho­ßes zu erzie­len, war die Nach­alar­mie­rung der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Pfandl not­wen­dig. Die­se ver­fügt über ein Ent­lüf­tungs­ge­rät, wel­che den Rauch absau­gen kann“, berich­tet Ein­satz­lei­ter HBI Han­nes Stibl.

Mit­ar­bei­ter der Ener­gie AG nimmt Anla­ge außer Betrieb
Vor­erst konn­te vom Atem­schutz­trupp nicht mehr aus­ge­macht wer­den, aus wel­cher der tech­ni­schen Anla­gen der Rauch aus­ge­tre­ten ist. Bei genaue­rer Durch­sicht konn­te der Aus­lö­ser (ver­mut­lich ein tech­ni­scher Defekt) gefun­den wer­den. Ein mitt­ler­wei­le anwe­sen­der Mit­ar­bei­ter der Ener­gie AG nahm die Anla­ge außer Betrieb.

Eine Strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Bad Ischl und der Brand­er­mitt­lungs­dienst, nah­men das Scha­dens­er­eig­nis auf und erho­ben die Brandursache.Nachdem die Brand­stel­le mit­tels Wär­me­bild­ka­me­ra und Sicht­kon­trol­le nach­be­gut­ach­tet wur­de, und eine siche­re Benut­zung des Kel­ler­ge­scho­ßes für die Bewoh­ner gewähr­leis­tet war, konn­ten die drei Feu­er­wehr­ein­hei­ten ihren Ein­satz wie­der beenden.

Für die Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl war es der vier­te Ein­satz am heu­ti­gen Tag. Nach­dem man in die Gerä­te­häu­ser ein­ge­rückt war, muss­te noch die Ein­satz­be­reit­schaft — War­tung der Atem­schutz­ge­rä­te, usw. – her­ge­stellt werden.

Foto: FF Bad Ischl

Foto: FF Bad Ischl

Quelle:ff-badischl.at

Teilen.

Kommentare