salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Brandmeldealarm im Landespflegeheim Cumberland

0

Gegen 02:40 Uhr wur­den die Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den der FF Gmun­den von Ihren Pagern unsanft geweckt – Brand­mel­de­alarm im Lan­des­pfle­ge­heim Cumberland.

Bereits im Zeug­haus kam von einem ein­rü­cken­den Kame­ra­den die Info, dass es in die­sem Stadt­teil gera­de mehr­mals einen Strom­aus­fall gege­ben hat. Die Ein­satz­mann­schaft rück­te aus und bei der Lage­er­kun­dung wur­de fest­ge­stellt, dass der Brand­mel­der im Tra­fo­raum aus­ge­löst hatte. 

Die­ser wur­de vom Erkun­dungs­trupp auf­ge­sucht, doch konn­te der Raum nicht durch die vor­han­de­nen Schlüs­sel geöff­net wer­den (Tra­fo­sta­ti­on kön­nen nur vom Netz­be­trei­ber betre­ten wer­den). Plötz­lich ein lau­ter Knall und Rauch­aus­tritt aus dem Tra­fo­haus – unver­züg­lich wur­de ein dop­pel­ter Brand­schutz, Atem­schutz­trupps und Lüf­ter in Stel­lung gebracht.

Wäh­rend­des­sen wur­de der Not­dienst des Netz­be­trei­bers infor­miert. Da die­ser in der Nähe war muss­ten die Ein­satz­kräf­te nicht lan­ge war­ten und das Tra­fo­haus konn­te geöff­net wer­den. Glück­li­cher­wei­se konn­te sofort Ent­war­nung gege­ben wer­den – der Rauch ent­stand nicht direkt durch einen Brand son­dern durch ein defek­tes Hochspannungskabel.

Quel­le: FF Gmunden

Teilen.

Comments are closed.