salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Frau nach Sturz am Krippenstein mit Notarzthubschrauber abtransportiert

0

Eine Berg­sport­le­rin muss­te am Sonn­tag ver­letzt mit dem Hub­schrau­ber vom Krip­pen­stein gebor­gen wer­den. Die 56-Jäh­re hat­te sich zuvor bei einem Sturz den Arm verletzt.

Eine 56-Jäh­ri­ge aus dem Bezirk Ried absol­vier­te laut Poli­zei am 16. Jän­ner 2022 gemein­sam mit ihrem 65-jäh­ri­gen Gat­ten sowie sie­ben wei­te­ren befreun­de­ten Berg­sport­lern eine Ski­tour im Gemein­de­ge­biet von Ober­traun. Die neun­köp­fi­ge Grup­pe fuhr gegen 9:15 Uhr mit der Seil­bahn auf den Hohen Krip­pen­stein auf.

Nach einer Besich­ti­gung der Aus­sichts­platt­form 5‑Fingers wur­de die Tour auf dem Pla­teau des Dach­stein­ge­bir­ges zum Heil­bron­ner Kreuz fort­ge­setzt. Nach­dem das Ziel erreicht war, wähl­ten die Sport­ler den Rück­weg über die Gjaidalm.

Nach­dem die 56-Jäh­ri­ge das Heil­bron­ner Kreuz gegen 12:45 Uhr etwa 100 Meter hin­ter sich gelas­sen hat­te, muss­te die Frau mit ihren ange­fell­ten Tou­renski­ern einen kur­zen Anstieg bewäl­ti­gen. Unglück­li­cher­wei­se rutsch­te die Inn­viert­le­rin dabei aus und stürz­te vorn­über, wobei sie sich am rech­ten Arm unbe­stimm­ten Gra­des verletzte.

Eine Bekann­te, die beruf­lich als Kran­ken­schwes­ter tätig ist, leis­te­te Ers­te Hil­fe und sta­bi­li­sier­te den ver­letz­ten Arm. Der alar­mier­te Not­arzt­hub­schrau­ber “Chris­to­pho­rus 14” brach­te die 56-Jäh­ri­ge gegen 13:10 Uhr in das Kli­ni­kum Schlad­ming, berich­tet die Polizei.

Quel­le: LPD 

Teilen.

Comments are closed.