salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Husarenstück der Gmundner Haie in Kapfenberg!

0

Am Drei­kö­nigs­tag 6.1.2022 muss­te die Mann­schaft der RAUCH TECH­NO­LO­GY SHARKS Gmun­den unter kei­nem guten Stern die Aus­wärts­rei­se zum Tabel­len­füh­rer KAP­FEN­BER­GER SV nach Leo­ben antre­ten. Im Bus 11 Feld­spie­ler und 2 Tor­leu­te, da ver­let­zungs­be­dingt und krank­heits­be­dingt eini­ge Stamm­spie­ler aus­ge­fal­len waren. Im Gegen­zug hat­te der Geg­ner einen fast voll­stän­di­gen Kader zur Ver­fü­gung. Wie sich aber her­aus­stell­te ver­setzt der Wil­le auch Berge.

Und so klin­gel­te es in der 7. Spiel­mi­nu­te erst­mals im Kas­ten der Gast­ge­ber, als Alwin SCHUS­TER das Zuspiel von Chris­to­pher URSTÖ­GER zum 0:1 für die Gmund­ner Haie ver­wer­te­te. Dann ein auf und ab bei bei­den Mann­schaf­ten mit her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen der bei­den Tor­leu­te Rudi HUM­MEL bei den SHARKS und Oli­ver ZIRN­GAST bei den KAP­FEN­BER­GERN. In Minu­te 17:27 war Mar­tin BRA­BEC in Puck­be­sitz, die Hart­gum­mi­schei­be wech­sel­te zu Alwin SCHUS­TER der gekonnt zum 0:2 ver­wan­del­te. 20 Sekun­den spä­ter war es Flo­ri­an KOPPL, der ein Zuspiel zum 1:2 Anschluss­tref­fer für die Haus­her­ren erziel­te. Dies war auch zugleich der Pausenstand.

10 Minu­ten im zwei­ten Spiel­ab­schnitt war es Wie­der Flo­ri­an KOPPL, der unhalt­bar für Rudi HUM­MEL zum Aus­gleich 2:2 traf. Die vie­len Tor­chan­cen der Haie in die­sem Spiel­ab­schnitt ende­ten beim Tor­hü­ter der Gast­ge­ber. Somit stand nach 40 Minu­ten 2:2 auf der Anzeigetafel.

Neu­erwerb Domi­nik WAS­SER­MANN bei den Kap­fen­ber­gern war es in der 48. Spiel­mi­nu­te, der erst­mals die Gast­ge­ber mit 3:2 in Füh­rung brach­te. Die Ant­wort der SHARKS kam nur 9 Sekun­den spä­ter durch Mark MAR­TON mit dem 3:3. Nur drei Minu­ten spä­ter war es wie­der Domi­nik WAS­SER­MANN, der neu­er­lich die Gast­ge­ber mit 4:3 vor­an brach­te. So nicht dach­te sich Alwin SCHUS­TER, der das Zuspiel von Mark MAR­TON mit dem 4:4 in der 53 Spiel­mi­nu­te abschloss. Lei­der fiel zum Pech für die SHARKS Mar­tin BRA­BEC nach einem Ban­den­check ver­let­zungs­be­dingt aus. Aber das 4:4 hielt bis zum Ende der regu­lä­ren Spielzeit.

In der fol­gen­den Over­ti­me blit­ze das Talent von Domi­nik WAS­SER­MANN noch­mals auf. Er war der Siegs­chüt­ze des Abends für den KAP­FEN­BER­GER SV mit dem 5:4. Somit trenn­te sich der KAP­FEN­BER­GER Sv und die RAUCH TECH­NO­LO­GY SHARKS Gmun­den zum zwei­ten mal in der lau­fen­den Meis­ter­schaft in der Over­ti­me, dies­mal war es der Gast­ge­ber, der beim ers­ten Match in Gmun­den mit 4:3 das Eis ver­las­sen musste.

Den Zuschau­ern wur­de eiin hoch­ka­rä­ti­ges Eis­ho­ckey­match bei­der Mann­schaf­ten gebo­ten. Die Leis­tung unse­rer SHARKS muss aber beson­ders her­vor­ge­ho­ben wer­den. Mit 11 bzw. die letz­ten 10 Minu­ten der Begeg­nung mit 10 Feld­spie­ler die­se Leis­tung gegen den Tabel­len­füh­rer zu erbrin­gen, zeugt von der Mann­schafts­stär­ke und den Wil­len unse­rer Spie­ler. Natür­lich gehört auch ein Tor­mann der Extra­klas­se mit Rudi HUM­MEL im Tor der SHARKS dazu. Ich und Trai­ner Man­fred MÜHL­LECH­NER gra­tu­lie­ren zu die­ser Extraleis­tung auf das Herz­lichs­te!“, so ein offen­sicht­lich glück­li­cher Obann Tho­mas SCHATZL.

Am Sonn­tag 9.1.2022 geht für die SHARKS die Rei­se nach Zelt­weg, am 15.1.2022 nach Graz und am Sams­tag 22.1.2022 emp­fan­gen die RAUCH TECH­NO­LO­GY SHARKS Gmun­den den EV ZELT­WEG im Hai­fisch­be­cken Gmun­den. Spiel­be­ginn ist um 18:15 Uhr!

Foto: Peter Sommer

Foto: Peter Sommer

Teilen.

Comments are closed.