salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Archäologische Prospektionen in Traunkirchen

1

Der­zeit fin­den wie­der archäo­lo­gi­sche Pro­spek­tio­nen der Uni­ver­si­tät Inns­bruck in Zusam­men­ar­beit mit dem Kura­to­ri­um für Pfahl­bau­ten im Gemein­de­ge­biet von Traun­kir­chen statt. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den For­schun­gen zu einer hall­statt­zeit­li­chen Sied­lung in Traun­kir­chen durchgeführt.

vlnr: Man­fred Schindlbau­er (Arche­Kult), Kul­tur­re­fe­rent Mar­tin Mal­lin­ger, Prof. Peter Trebs­che (Uni Inns­bruck) Vize­bür­ger­meis­ter Andre­as Moser und Lisa Nie­der­wie­ser (Uni Inns­bruck)
Foto: Gemein­de Traunkirchen

Die archäo­lo­gi­schen For­schungs­ar­bei­ten wer­den zu Lan­de und zu Was­ser getä­tigt. Die Gemein­de Traun­kir­chen dürf­te in der Hall­statt­zeit eine wich­ti­ge Rol­le im Salz­han­del, aber auch im Bereich Kup­fer gespielt haben. Die im Okto­ber 2020 und im April 2021 durch­ge­führ­ten Pro­spek­tio­nen brach­ten bereits span­nen­de Erkennt­nis­se und Über­ra­schun­gen zur Sied­lungs­ge­schich­te zu Tage. Der Traun­kirch­ner Ver­ein Arche­Kult orga­ni­sier­te im ver­gan­ge­nen Jahr einen inter­es­san­ten Vor­trag zu den For­schungs­er­geb­nis­sen. „Von Sei­ten der Gemein­de Traun­kir­chen dan­ke ich Man­fred Schindlbau­er und dem Team von Arche­Kult für ihre her­vor­ra­gen­de geschicht­li­che und kul­tu­rel­le Arbeit in unse­rer Gemein­de. Sie sind die ers­ten Ansprech­part­ner für die For­sche­rin­nen und For­scher vor Ort.“, freut sich Kul­tur­re­fe­rent Mar­tin Mal­lin­ger, der selbst auch begeis­tert von den For­schungs­ar­bei­ten ist.

Die der­zeit lau­fen­den Pro­spek­tio­nen sol­len wei­te­re Erkennt­nis­se zur Sied­lungs­ge­schich­te Traun­kir­chens, aber auch zur Rol­le der Gemein­de in den letz­ten Jahr­tau­sen­den lie­fern. „Durch die­se hoch­in­ter­es­san­ten For­schungs­ar­bei­ten bekom­men wir einen Ein­blick in unse­re Ver­gan­gen­heit. Traun­kir­chen dürf­te schon in der Hall­statt­zeit eine wesent­li­che Rol­le im gesam­ten Donau­raum und dar­über hin­aus gehabt haben.“, erklärt Vize­bür­ger­meis­ter Andre­as Moser, der archäo­lo­gi­schen Arbei­ten gemein­sam mit Kul­tur­re­fe­rent Mal­lin­ger besuchte.

Die For­schungs­ar­bei­ten im Was­ser wer­den von der Feu­er­wehr Traun­kir­chen und der Gemein­de Traun­kir­chen unter­stützt und beglei­tet. Mit dem Ver­ein Arche­Kult sind die Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler stets in einem regen Aus­tausch und so wer­den die For­schungs­er­geb­nis­se auch immer direkt vor Ort bespro­chen und die­nen als wich­ti­ge Grund­la­ge für die archäo­lo­gi­schen und his­to­ri­schen Arbei­ten des Ver­eins ArecheKult.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Da mir das Wort nicht geläu­fig war, und für den Fall, dass jemand ande­rer auch fragte:

    Aus Wiki­pe­dia:
    Pro­spek­ti­on (Archäo­lo­gie), das Auf­su­chen und Erkun­den archäo­lo­gi­scher Stät­ten im Boden.