salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Auto stand binnen Minuten in Vollbrand

0

Auf der A1 ist Don­ners­tag­vor­mit­tag ein Auto bin­nen kür­zes­ter Zeit in Flam­men auf­ge­gan­gen und brann­te völ­lig aus. Ein nach­kom­men­der PKW Len­ker mach­te die Insas­sen auf star­ke Rauch­ent­wick­lung aufmerksam.

Der 63-jäh­ri­ger Auto­fah­rer war am 19. Mai 2022 gegen 9:40 Uhr mit sei­nem Pkw auf der West­au­to­bahn Rich­tung Salz­burg unter­wegs. Im Gemein­de­ge­biet von Sankt Geor­gen im Atter­gau signa­li­sier­te ihm der Len­ker eines über­ho­len­den Fahr­zeu­ges, dass bei sei­nem Pkw hin­ten wei­ßer Rauch zu sehen sei.

FF Sankt Georgen

Auto stand bin­nen Minu­ten in Vollbrand

Der 63-Jäh­ri­ge fuhr auf den Pan­nen­strei­fen und stell­te sein Fahr­zeug ab. Beim Aus­stei­gen konn­ten sei­ne Bei­fah­re­rin und er Flam­men im unte­ren Bereich des rech­ten Motor­rau­mes fest­stel­len. Kurz nach­dem sie noch per­sön­li­che Gegen­stän­de gesi­chert hat­ten, stand das Auto in Vollbrand.

Aus­ge­lau­fe­ner Treib­stoff hat­te sich ent­zün­det und droh­te bren­nend in die Kana­li­sa­ti­on zu lau­fen. Dies konn­te aber von den Feu­er­wehr­leu­ten ver­hin­dert wer­den. Durch die enor­me Hit­ze­ent­wick­lung wur­den Tei­le einer angren­zen­den Wie­se eben­falls ent­zün­det. Mit­tels schwe­rem Atem­schutz und zwei Strahl­roh­ren konn­te der Brand rasch gelöscht wer­den”, berich­tet die Feu­er­wehr Sankt Georgen.

FF Sankt Georgen

Beim Aus­stei­gen schlu­gen bereits Flam­men aus dem Heck des Fahrzeuges”

Zur Brand­ur­sa­che konn­te die Bei­fah­re­rin nur fol­gen­des mit­tei­len: „Wir wur­den durch einen nach­kom­men­den PKW Len­ker auf die star­ke Rauch­ent­wick­lung auf­merk­sam. Dann ging alles sehr schnell. Als wir am Pan­nen­strei­fen anhiel­ten und aus­stie­gen, schlu­gen bereits Flam­men aus dem Heck des Fahrzeuges.“

Nach den Lösch­ar­bei­ten wur­de das Abschlepp­un­ter­neh­men bei der Ber­gung des völ­lig aus­ge­brann­ten Fahr­zeugs von der Feu­er­wehr  unter­stützt und die Fahr­bahn gerei­nigt. Nach knapp zwei Stun­den war der Ein­satz für die Kame­ra­den der Feu­er­wehr beendet.

FF Sankt Georgen

Die Feu­er­weh­ren Sankt Geor­gen im Atter­gau und Atter­see mit ins­ge­samt vier Fahr­zeu­gen und 15 Mann konn­ten den Brand löschen, der Pkw brann­te aber völ­lig aus. Zur Brand­be­kämp­fung bzw. Ber­gung des Fahr­zeu­ges wur­de der rech­te Fahr­strei­fen gesperrt, es kam jedoch zu kei­ner wesent­li­chen Ver­kehrs­be­hin­de­rung, berich­tet die Poli­zei. (Quel­le: LPD / FF Sankt Georgen)

FF Sankt Georgen

Teilen.

Comments are closed.