salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Erfreuliches Tischtennis-Saisonfinale für Ebensee

0

Mit Rang 7 in der End­ta­bel­le der 2. Tisch­ten­nis-Bun­des­li­ga bilan­ziert die SPG muki Eben­see höchst zufrieden. 

Vor Beginn der Sai­son war der Nicht-Abstieg noch die Ziel­vor­ga­be für Eben­sees Trio. Schluss­end­lich rutsch­te man ins obe­re Play Off und war damit sämt­li­che Abstiegs­sor­gen los. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de gab es zwar gegen den Drit­ten Siern­dorf eine 3:6‑Niederlage, aber star­ke Leis­tun­gen von Kara­bec, Gir­lin­ger und Stü­ger. Die letz­te Par­tie gegen Wohn­park Alt Erlaa brach­te ein hart erkämpf­tes 5:5 — Remis. im abschlie­ßen­den Dop­pel fixier­ten Karabec/Girlinger das Unent­schie­den, das Rang 7 von 16 Teams der 2. Bun­des­li­ga bedeu­te­te. Fazit aus Eben­seer Sicht: Mit dem Rou­ti­nier Ivan Kara­bec, dem auf­stre­ben­den 13-jäh­ri­gen Super­ta­lent Ben­ja­min Gir­lin­ger und dem 16-jäh­ri­gen Eigen­bau­spie­ler Lukas Stü­ger hat sich die SPG muki Eben­see bun­des­weit toll in Sze­ne gesetzt.

Ivan Kara­bec, Lukas Stü­ger, Ben­ja­min Gir­lin­ger, Ersatz­spie­ler Tobi­as Tisch­ber­ger und Spie­ler­trai­ner Phil­ipp Aist­leit­ner (Foto: Fried­rich Scheich)

Teilen.

Kommentare