salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

FF Bad Goisern: 15 Einsätze innerhalb einer Woche

0

Inner­halb nur einer Woche muss­te die FF Bad Goi­sern knapp 15 Mal aus­rü­cken, sehr viel­fäl­tig waren dabei die Einsatzaufgaben.

Mit dem wen­di­gen Rüst­fahr­zeug „Uni­mog“ wur­de man nach Eben­see geru­fen, wo auf einer sehr schma­len und stei­len Stra­ße ein Trans­por­ter gebor­gen wer­den muss­te. Mit­tels Arbeits­boot galt es auf Ersu­chen der Poli­zei am Hall­stät­ter­see die Suche nach einer in Not gera­te­nen Stand-Up-Padd­le­rin zu unterstützen.

Noch am sel­ben Abend muss­te nach einem Blitz­schlag mit dem Alarm­stich­wort „Brand­ver­dacht“ zu einem Wohn­haus aus­ge­rückt wer­den. Eine Schlan­ge, die sich in einem Zubau ver­kro­chen hat­te, wur­de am Sams­tag ein­ge­fan­gen und in frei­er Wild­bahn wie­der ausgesetzt.

Nur kurz dar­auf dann der nächs­te Alarm zu einem Wald­brand in Eben­see, wo die FF Bad Goi­sern und wei­te­re Weh­ren zwei Tage lang mit­tels Tank­lösch­fahr­zeu­gen Lösch­was­ser im Pen­del­ver­kehr zur Brand­stel­le am Berg lie­fer­ten. Der Alarm zu einer ein­ge­schlos­se­nen Per­son in einem Auf­zug folg­te dann Sonn­tag Nachmittag.

Zur Unter­stüt­zung des Ent­mi­nungs­diens­tes kam tags dar­auf dann das Arbeits­boot wie­der am Hall­stät­ter­see zum Ein­satz, wo ins­ge­samt 16 Stück Kriegs­re­lik­te aus dem Was­ser gebor­gen wur­den. Ein Was­ser­trans­port, Lot­sen­diens­te und wei­te­re Klein­ein­sät­ze beschäf­tig­ten dann auch noch zwi­schen­durch immer wie­der die Kräf­te der FF Bad Goisern.

Bericht & Fotos: FF Bad Goisern

 

Teilen.

Comments are closed.