salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gmundnerin Lea Söser ist U15-Einrad-Weltmeisterin 2022

0

Die Freu­de war groß als die Nach­richt aus Frank­reich kam: Lea Söser (12) aus Gmun­den von der Sport­uni­on Gmun­den Sek­ti­on MUH­FIT hat am drit­ten Wett­kampf-Tag bei der Ein­rad-Welt­meis­ter­schaft in Gre­no­ble am 29. Juli 2022 den Jugend U15-Welt­meis­ter-Titel im Ein­rad Down­hill gesi­chert. Am  Tag zuvor hat sie sich den Jugend U15-Vize-Welt­meis­ter-Titel im Ein­rad Cross-Coun­try über 4,2 km bei den unter 15-Jäh­ri­gen geholt.

Lea Söser ist U15-Ein­rad-Welt­meis­te­rin 2022 (Foto: Chris­ti­an Söser)

Eigent­lich hat die Ein­rad-Welt­meis­ter­schaft in Frank­reich für die zwölf­jäh­ri­ge Ober­ös­ter­rei­che­rin mit einer gro­ßen Ent­täu­schung begon­nen. Am ers­ten Wett­kampf-Tag wur­den Lea Söser vor dem Start beim 10 km Stra­ßen­ren­nen ein paar Mil­li­me­ter Abwei­chung beim Rei­fen­durch­mes­ser ihres Ein­rads zum Ver­häng­nis. Die jun­ge Gmund­ne­rin konn­te so kurz­fris­tig kein regel­kon­for­mes Ein­rad mehr auf­trei­ben und wur­de für das Ren­nen, wo sie sich eigent­lich die größ­ten Medail­len-Chan­cen aus­rech­ne­te, nicht zugelassen.

Umso glück­li­cher ist die jun­ge Ober­ös­ter­rei­che­rin nun über ihre unver­hoff­ten Sil­ber- und Gold-Medail­len in den Moun­tain-Ein­rad-Dis­zi­pli­nen bei ihrer ers­ten Groß­ver­an­stal­tung. In der Dis­zi­plin Cross-Coun­try im Moun­tain-Ein­rad-Biking hat sie sich im Gelän­de auf har­tem und rau­em Ter­rain gegen ihre inter­na­tio­na­len Geg­ne­rin­nen auf Zeit sehr gut behaup­ten kön­nen. Der Rund­kurs führ­te durch Wäl­der über wur­ze­li­ge Abfahr­ten und Schot­ter-Anstie­ge am Stadt­rand der Alpen-Stadt Gre­no­ble. Die wei­te­ren Öster­rei­cher haben auch Top-Plat­zie­run­gen erreicht.

Lea Söser ist U15-Ein­rad-Welt­meis­te­rin 2022 (Foto: Chris­ti­an Söser)

Ober­ös­ter­reich hat in der Jugend­wer­tung unter 15 Jah­ren weib­lich gleich zwei Ath­le­tin­nen unter den Top 5. Neben Platz 2 für Lea Söser wur­de Aria­ne Rohn (13) aus Steyr aus­ge­zeich­ne­te Fünf­te. Pas­cal Rohn aus Steyr wur­de in der all­ge­mei­nen Klas­se aus­ge­zeich­ne­ter Fünf­ter. Auch der Gmund­ner Ste­fan Mizel­li (15) von der Sport­uni­on Gmun­den schaff­te in sei­ner Alters­klas­se im 7.8 km lan­gen Cross-Coun­try-Park­our mit einer star­ken Leis­tung den aus­ge­zeich­ne­ten fünf­ten Platz. In der all­ge­mei­nen Klas­se weib­lich sicher­te sich die Goi­se­rin Nico­le Krenn den guten ach­ten Platz. Der aus Wien stam­men­de Ben Soja hol­te den Ein­rad-Welt­meis­ter in der all­ge­mei­nen Klas­se im Cross Coun­try für Österreich.

Beim Down­hill-Ren­nen im Moun­tain-Ein­rad-Biking wur­de in einem nahen Ski­ge­biet in Gre­no­ble ein Sin­gle­trail, ein schma­ler berg­ab füh­ren­der Pfad mit natür­li­chen Hin­der­nis­sen wie Wur­zeln und Stei­nen, in kür­zes­ter Zeit gefah­ren. Auf der 1.51 km lan­gen Stre­cke hol­te sich Lea Söser den Jugend U15-Welt­meis­ter-Titel im Ein­rad Down­hill mit einem Vor­sprung von mehr als einer Minu­te und 11 sek gesi­chert. Den U19-Junio­ren-Welt­meis­ter-Titel hol­te sich die Stey­re­rin Eve­lyn Rohn. 20 öster­rei­chi­sche Ath­le­ten und Ath­le­tin­nen sind bei den dies­jäh­ri­gen Ein­rad-Welt­meis­ter­schaf­ten in Gre­no­ble / Frank­reich vertreten.

Fotos © Mag. Chris­ti­an Söser

Teilen.

Kommentare