salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Verdienter und hart erkämpfter 5:4 Sieg der Gmundner Haie

0

Im Hai­fisch­be­cken Gmun­den ging es am Sams­tag­abend 3.12.2022 heiß her. Da hat­ten die Eis­ho­ckey­mann­schaft der RAUCH TECH­NO­LO­GY SHARKS Gmun­den den WEV (Wie­ner Eis­lauf­ver­ein) zu Gast in der Eis­hal­le Gmun­den. Es war bereits die drit­te Par­tie gegen den WEV in die­ser Sai­son der ÖEL — öster­rei­chi­sche Eis­ho­ckey­li­ga. Bis­her haben die Gmund­ner Haie ein­mal mit 3:2 gewon­nen und auch mit 2:3 ver­lo­ren. Die Devi­se lau­te­te ein Sieg muss im Heim­spiel her!

Bereits nach Spiel­be­ginn drü­cken­de Über­le­gen­heit der Haus­her­ren und dies mach­te sich in der 13. Spiel­mi­nu­te mit dem 1:0 durch Mar­kus KROTSCH nach Zuspiel von Chris­to­pher URSTÖ­GER und Jonas KAIL bezahlt. 18 Minu­ten war der Druck der Haie enorm, doch dann pas­sier­te es doch. Ein Abspiel­feh­ler im eige­nen Drit­tel nütz­te B. STU­PAK zum Anschluss­tref­fer 1:1 eis­kalt aus. Dies war auch der Pau­sen­stand nach 20. Minuten.

Foto: Peter Som­mer Fotopress

Nur 33 Sekun­den nach Wie­der­be­ginn des 2. Drit­tels war es aber­mals B. STU­PAK der die Gäs­te mit 1:2 in Füh­rung brach­te. Die rich­ti­ge Ant­wort hat­te Mar­kus KROTSCH nur Sekun­den spä­ter, als er das idea­le Zuspiel von Kon­stan­tin SCHLAIR zum Aus­gleich 2:2 nütz­te. Die Par­tie wur­de zuneh­men­der ras­si­ger und in Minu­te 25:56 war es L. BUR­ZIN, der die Gäs­te aber­mals mit 2:3 in Füh­rung brach­te. 6 Minu­ten spä­ter Mar­kus KROTSCH in Puck­be­sitz, spielt wei­ter auf Chris­to­pher URSTÖ­GER, der sieht Jonas KAIL in opti­ma­ler Posi­ti­on und der ver­wer­tet das Zuspiel zum neu­er­li­chen Aus­gleich 3:3. Bis zur Pau­se änder­te sich nichts mehr.

Foto: Peter Som­mer Fotopress

Das letz­te Spiel­drit­tel begann mit einem Power Play des WEV, dass auch in Minu­te 50:45 erfolg­reich mit dem 3:4 durch R. POL­SIN­GER abge­schlos­sen wur­de. Lau­rens OBER war es, der das Zuspiel von Jonas KAIL in der 54. Spiel­mi­nu­te zum neu­er­li­chen Aus­gleich 4:4 abschlie­ßen konn­te. Jetzt hielt es nie­mand mehr auf den SIt­zen. Rol­len­de Angrif­fe auf bei­den Sei­ten. Tol­le Para­den der Tor­hü­ter, beson­ders Tor­hü­ter Dani­el MÖRIX­BAU­ER konn­te sich in die­ser Pha­se aus­zeich­nen, ver­hin­der­ten den einen oder ande­ren Tref­fer. Schließ­lich schnapp­te sich Jonas KAIL den Puck, ver­län­ger­te auf Ales­san­dro MÜHL­LECH­NER, der ver­län­gert ide­al auf Spie­ler­trai­ner And­re FLAT­SCHER und in Minu­te 57:36 war es voll­bracht. And­re FLAT­SCHER erziel­te den Sie­ges­tref­f­rer zum 5:4 gegen den WEV WIEN.

Foto: Peter Som­mer Fotopress

Die­se Par­tie war nichts für schwa­che Ner­ven. Teil­wei­se haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht und den Puck ein­fach nicht in den Kas­ten der Gäs­te set­zen kön­nen. Der Ein­satz und Wil­le unse­rer Mann­schaft war aber vor­bild­lich und hat schließ­lich die nächs­ten 3 Punk­te ein­ge­bracht. Gra­tu­la­ti­on an das gesam­te Team!“, so Tho­mas RAF­FELS­BER­GER, Vize­ob­mann und heu­ti­ger Coach der Par­tie nach der Begegnung.

Foto: Peter Som­mer Fotopress

Nächs­ten Sams­tag 10.12.2022 geht es aus­wärts gegen den ATSE GRAZ auf Punk­te­jagd und am 17.12.2022 vor der Weih­nachts­pau­se ist noch­mals der WEV WIEN zu Gast im Hai­fisch­be­cken Gmun­den. Spiel­be­ginn um 18:15 Uhr. Das wird unter Garan­tie eine hei­ße Par­tie am Eis, auf die bei­de Mann­schaf­ten brennen!

Teilen.

Comments are closed.