salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Über 700 Menschen kämpfen für den Erhalt des Kasberg

0

Ges­tern Abend fand am Gemein­de­platz in Grün­au in Alm­tal eine Kund­ge­bung gegen die dro­hen­de Schlie­ßung des Fami­li­en­ski­ge­biets Kas­berg statt. Über 700 Teil­neh­mer, dar­un­ter hun­der­te Kin­der der Ski­ver­ei­ne aus dem Alm­tal sowie Men­schen aus der Regi­on, waren vor Ort, um gemein­sam für die Zukunft des Kas­bergs zu kämpfen.

Foto­credit © Moritz Mittermayr

Die Schlie­ßung des Ski­ge­biets wäre nicht nur für die Ski­fah­rer und Snow­boar­der ein her­ber Ver­lust, son­dern auch für die loka­le Wirt­schaft, die Gas­tro­no­mie und den Tou­ris­mus in der Regi­on. Der Kas­berg ist ein wich­ti­ger Wirt­schafts­fak­tor für die umlie­gen­den Gemein­den und zieht jedes Jahr zahl­rei­che Gäs­te aus dem In- und Aus­land an.

Die Teil­neh­mer der Kund­ge­bung set­zen sich daher dafür ein, dass das Ski­ge­biet wei­ter­hin betrie­ben wird und die Zukunft des Kas­bergs gesi­chert wird. Vie­le Red­ner beton­ten, dass der Kas­berg für die Regi­on unver­zicht­bar sei und dass eine Schlie­ßung fata­le Fol­gen für die loka­le Wirt­schaft und den Tou­ris­mus haben wür­de. Sie appel­lie­ren an die Ver­ant­wort­li­chen, alles dafür zu tun, um das Ski­ge­biet zu erhal­ten und für die kom­men­den Genera­tio­nen zu sichern.

Die Orga­ni­sa­to­ren der Kund­ge­bung bedan­ken sich bei allen Teil­neh­mern und hof­fen, dass ihre For­de­run­gen Gehör fin­den und der Kas­berg auch in Zukunft als attrak­ti­ves Fami­li­en­ski­ge­biet erhal­ten bleibt.

 

Teilen.

Kommentare