salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Länderübergreifende Suchaktion nach vermisstem Wanderer

0

Seit Sams­tag ist ein 39-jäh­ri­ger Ein­hei­mi­scher aus Russ­bach in der Gemein­de­ge­biet St. Wolf­gang abgän­gig. Ein Groß­auf­ge­bot an Ein­satz­kräf­ten aus Salz­burg und Ober­ös­ter­reich sucht seit zwei Tagen nach dem Vermissten.

Foto: Berg­ret­tung Salz­burg / Mairhofer

Der als sport­lich beschrie­be­ne Ein­hei­mi­sche ist bereits am Sams­tag zu einer Wan­de­rung im Gemein­de­ge­biet von Russ­bach (St. Wolf­gang) auf­ge­bro­chen. Nach einer Ver­miss­ten­mel­dung bei der Poli­zei läuft seit Sonn­tag­mit­tag eine gro­ße Such­ak­ti­on nach dem 39-Jäh­ri­gen. Seit heu­te Mor­gen suchen wie­der Ein­satz­kräf­te der Berg­ret­tungs­ort­stel­len St. Wolf­gang, Stro­bl und Bad Ischl (), Hun­de­füh­rern, Alpin­po­li­zei und Feu­er­wehr im Bereich des Gar­ten­zin­kens (1.557m) nach ihm.

Foto: Berg­ret­tung Salz­burg / Mairhofer

Schlech­ten Wet­ter­be­din­gun­gen erschwe­ren Sucheinsatz

Der Mann ist in die­sem Wan­der­ge­biet regel­mä­ßig unter­wegs“, so Sebas­ti­an Streibl, von der Ein­satz­lei­tung der ober­ös­ter­rei­chi­schen Alpinpolizei.
Erschwe­rend für den Ein­satz sind neben den schlech­ten Wet­ter­be­din­gun­gen auch das schwer zugäng­li­che Gelän­de mit zahl­rei­chen Grä­ben. Daher wur­den auch Poli­zei­hub­schrau­ber­teams und Droh­nen zur Unter­stüt­zung eingesetzt.

Bis­lang ver­lief die bun­des­län­der­über­grei­fen­de Such­ak­ti­on erfolg­los: „Wir haben lei­der kei­ne kon­kre­ten Anhalts­punk­te und das fels­durch­setz­te Such­ge­biet ist groß und äußerst unweg­sam. Das macht die Suche sehr schwie­rig.“ Gesucht wur­de am Mon­tag nicht nur im Bereich Gar­ten­zin­ken, son­dern auch am Mit­ter­zin­ken (1702m) und Leons­berg (1745m). 

Foto: Berg­ret­tung Salz­burg / Mairhofer

Groß­auf­ge­bot an Einsatzkräften

Ins­ge­samt sind heu­te rund 65 Ein­satz­kräf­te der Berg­ret­tung, Alpin­po­li­zei, Hun­de­füh­rern und Feu­er­wehr im Ein­satz. Der Ver­miss­te ist ohne Han­dy unter­wegs. (Quel­le: Berg­ret­tung Salzburg/Mairhofer)

Teilen.

Comments are closed.