salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Salzkammergut wieder starker Publikumsmagnet auf internationalen Tourismusmessen

0

Auch die­ses Jahr star­te­te die Salz­kam­mer­gut Tou­ris­mus-Mar­ke­ting GmbH das neue Jahr mit zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Mes­se­auf­trit­ten. Mit sei­nen abwechs­lungs­rei­chen und inno­va­ti­ven Ange­bo­ten war das Salz­kam­mer­gut auf den wich­tigs­ten Tou­ris­mus­mes­sen im In- und Aus­land vertreten. 

In enger Zusam­men­ar­beit mit den Urlaubs­de­sti­na­tio­nen prä­sen­tier­te sich das Salz­kam­mer­gut in den Mona­ten Jän­ner und Febru­ar auf der Feri­en­mes­se Wien, der CMT Stutt­gart, der actb Wien, der FESPO Zürich, der Rei­sen Ham­burg, der Holi­day World Prag, der F.RE.E. Mün­chen sowie der Frei­zeit Mes­se Nürnberg. 

Die Feri­en­mes­se Wien sowie die F.RE.E. Mün­chen gehö­ren auf­grund des Haupt­her­kunfts­mark­tes zu den bedeu­tends­ten Publi­kums­mes­sen. Aus die­sem Grund wird bei die­sen bei­den Ver­an­stal­tun­gen auf einer über­durch­schnitt­lich gro­ßen Prä­sen­ta­ti­ons­flä­che das Salz­kam­mer­gut bewor­ben. Das Inter­es­se an den Ange­bo­ten war erfolgs­ver­spre­chend. In Wien hat­ten die Besu­cher wie­der die Mög­lich­keit den Salz­kam­mer­gut Akti­ons­stand zu besu­chen. Die Koope­ra­ti­ons­part­ner „Genuss­re­gi­on Aus­seer­land See­saib­ling“, „Tisch­le­rei Stie­gen­meis­ter“, „Wein­gut MAD“ und die „Schnaps­bren­ne­rei Huber“ waren wah­re Publikumsmagnete. 

Die CMT Stutt­gart, Euro­pas größ­te Publi­kums­mes­se für Frei­zeit und Tou­ris­tik, erreich­te 2012 einen Rekord von rund 225.000 Besu­chern. Die Zahl der Gäs­te am Salz­kam­mer­gut Stand sowie die guten Kon­takt­ge­sprä­che waren äußerst posi­tiv. Die gro­ße Bedeu­tung des Quell­markts „Baden-Würt­tem­berg“ für das Salz­kam­mer­gut wur­de auf die­ser Mes­se wie­der mehr als bestätigt. 

Wir sind davon über­zeugt, dass der Erfolg der gemein­sa­men Mes­se­auf­trit­te auf die gute Zusam­men­ar­beit mit allen betei­lig­ten Unter­neh­mern und Desti­na­tio­nen zurück­zu­füh­ren ist. Ein gemein­sa­mer Auf­tritt garan­tiert eine erhöh­te Auf­merk­sam­keit beim Publi­kum. Wir bedan­ken uns bei allen Mit­wir­ken­den für das erbrach­te Enga­ge­ment und freu­en uns auf wei­te­re gemein­sa­me Pro­jek­te die­ser Art“ so Mag. Ronald Fel­der, Geschäfts­füh­rer STMG.

Teilen.

Comments are closed.