salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Naviansage “löste” Unfall aus — zwei Verletzte

4

Eine 20-jäh­ri­ge Lin­ze­rin lenk­te Don­ners­tag Mit­tags um 12 Uhr ihren PKW auf der soge­nann­ten West­kreu­zung in Regau am Beschleu­ni­gungs­strei­fen der Salz­kam­mer­gut Bun­des­stra­ße B 145 in Fahrt­rich­tung Vöck­la­bruck. Als sie vom Beschleu­ni­gungs­strei­fen auf den rech­ten Fahr­strei­fen der B 145 wech­seln woll­te, erhielt sie laut eige­nen Anga­ben von ihrem Navi­ga­ti­ons­ge­rät die Info ‚Bit­te wenden‘.

Strikt an Navi-Ansa­ge gehalten
Aus die­sem Grund lenk­te sie ihren PKW unver­mit­telt nach links, bemerk­te jedoch sofort, dass das Manö­ver auf die­ser Stel­le nicht mög­lich war. Zum sel­ben Zeit­punkt len­ke ein 41-Jäh­ri­ger aus Att­nang-Puch­heim sei­nen PKW auf der B 145 in Rich­tung Vöck­la­bruck. Die­ser bemerk­te die unschlüs­si­ge Fahr­wei­se der vor ihm fah­ren­den PKW-Len­ke­rin offen­sicht­lich zu spät und prall­te von hin­ten gegen die lin­ke Fahr­zeug­sei­te des schräg auf der Fahr­bahn befind­li­chen PKWs, sodass die­ser nach links über die Fahr­bahn und anschlie­ßen­de Böschung kata­pul­tiert wur­de. Das Fahr­zeug kam erst am gegen­über­lie­gen­den Rad­weg zum Stillstand.

Nur durch einen glück­li­chen Umstand herrsch­te zum Unfall­zeit­punkt kein Gegen­ver­kehr bzw. kam auf dem vor­bei­füh­ren­den Fahr­strei­fen kein Rad­fah­rer an, sodass wei­te­re Per­so­nen nicht gefähr­det wur­den. Bei dem Ver­kehrs­un­fall wur­den bei­de PKW-Len­ker unbe­stimm­ten Gra­des ver­letzt und in das LKH Vöck­la­bruck eingeliefert.

Teilen.

4 Kommentare

  1. das pro­blem ist dass man mit über­wei­sung der kurs­ge­bühr an die fahr­schu­le den zet­tel schon sicher hat. oder kennt jemand irgend­wen der den schein nicht bestan­den hat.… frü­her gang und gebe, aktu­ell darf jeder voll­dodl auto fahren…

  2. Immer­hin steht sie zu ihren geis­ti­gen Schwächen.

    Ein­sicht ist der ers­te Schritt zur Bes­se­rung. Wei­ter so!