salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stefanie Huber gewinnt bei Staatsmeisterschaft Gold

2

Ste­fa­nie Huber (LCAV dou­bra­va) erfüll­te sich bei den öster­rei­chi­schen Meis­ter­schaf­ten im 3000m Hin­der­nis­lauf   in Ried/Innkreis einen Traum. Nach­dem die dou­bra­va Ath­le­tin in die­ser kraft­rau­ben­den Dis­zi­plin (28 Mal über den Hin­der­nis­bal­ken und sie­ben Mal über den Was­ser­gra­ben) schon fünf Sto­cker­plät­ze erzielt hat­te, lie­fer­te sie bei der Rie­der Leicht­ath­le­tik­nacht bei per­fek­ten äuße­ren Bedin­gun­gen das Meisterstück.

Stefanie Huber gewinnt bei Staatsmeisterschaft Gold

Huber zähl­te zwar von der Papier­form her zum enge­ren Favo­ri­ten­kreis, eine kla­re Ange­le­gen­heit war die Gold­me­dail­le – der ers­te Ein­zel­ti­tel in ihrer 10 jäh­ri­gen Kar­rie­re — aber noch lan­ge nicht. Die Anspan­nung vor dem Ren­nen war ent­spre­chend groß. Umso beein­dru­cken­der war, wie sie das Ren­nen anging und schon in der vier­ten von sie­ben Run­den das Tem­po ver­schärf­te, um sich einen leich­ten Vor­teil zu ver­schaf­fen, den sie bis zum Schluss aus­bau­en konnte.

Als sie in der Schluss­run­de unmit­tel­bar vor dem Was­ser­gra­ben auf der nas­sen Lauf­bahn aus­rutsch­te, schürf­te sie sich zwar am Knie und unter­halb auf, war aber schnell wie­der auf Kurs. Trotz­dem stei­ger­te sie auch noch ihre per­sön­li­che Best­mar­ke um knapp 10 Sekun­den auf aus­ge­zeich­ne­te 10:58,10min.

Huber ist eine sehr viel­sei­ti­ge Ath­le­tin und liegt der­zeit nicht weni­ger als in sechs Dis­zi­pli­nen in den öster­rei­chi­schen Jah­res­bes­ten­lis­ten 2012 unter den Top Ten (800m, 1500m, 3000m, 5000m, 400m Hür­den, 3000m Hin­der­nis). Der­zeit schwimmt die sym­pa­thi­sche Mathe- und Sport­leh­re­rin der SIHS Vöck­la­bruck auf einer sport­li­chen Erfolgs­wel­le. Denn schon am Don­ners­tag darf sie im Phönixsaal/Attnang als ers­te Ath­le­tin zum drit­ten Mal die 4 Städ­te Grand Prix Sie­ger­tro­phäe entgegennehmen.

Teilen.

2 Kommentare

  1. Dr. Oberlechner am

    ich habe im Tv den Hin­der­nis­lauf ver­folgt und habe bemerkt, dass Sie Ihre Atmung ver­bes­sern soll­ten. Bei rich­ti­ger Atmung neh­men Sie 2/3 mehr Sauer­stoff auf. Gra­tu­lie­re zu Ihrem Erfolg
    mit sport­li­chem Gruß
    Wal­ter Oberlechner

  2. herz­li­che glück­wün­sche! wo hat sie sich das knie ange­schla­gen? ich würds auf jeden fall verarzten :)