salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Traunsee-Bilderbuch von vier Bürgermeistern präsentiert

0

Gro­ßes Inter­es­se und erfreu­lich guter Besuch herrsch­te am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag bei der Prä­sen­ta­ti­on des neu­en und wirk­lich toll gelun­ge­nen Bil­der­bu­ches der Traun­see-Regi­on. Traun­kir­chens Peter Aschen­bren­ner prä­sen­tier­te dabei humor­voll den Bild­teil sei­ner Nach­bar­ge­mein­de Alt­müns­ter, der Gmund­ner Bür­ger­meis­ter Heinz Köppl stell­te eben­so poin­tiert Eben­see vor, die lau­ni­ge “Retour­kut­sche” nach Gmun­den kam von Eben­sees Her­wart Loidl und der Alt­müns­te­r­er Bür­ger­meis­ter Han­nes Scho­bes­ber­ger ver­riet u.a., dass die im Buch groß abge­bil­de­ten “Traun­kirch­ner Mori­ta­tensän­ger” bis nach Linz fah­ren “müs­sen”, um ihre “Gschichtl’n” anzubringen!

Traunsee-Bilderbuch präsentiert

vlnr: Ing. Peter Aschen­bren­ner, Text-Mit­au­tor Dr. Wal­ter Rie­der, Foto­au­tor Johann Jocher, Sepp Muhr (Geschäfts­füh­rer Salz­kam­mer­gut-Media), Ange­li­ka Past (Gra­fi­ke­rin Salz­kam­mer­gut-Media) und die Bür­ger­meis­ter Her­wart Loidl (mit Gmun­de­ner Steck­tuch!!), Han­nes Scho­bes­ber­ger und Heinz Köppl.

Dazu berei­cher­te die Eben­seer “D’ Schütz’nmusi” den Abend unge­mein. Kurz­um: von allen gab es gro­ßes Lob für den neu­en, groß­for­ma­ti­gen Farb­bild­band, den die Salz­kam­mer­gut-Media in Zusam­men­ar­beit mit dem ver­sier­ten Hob­by­fo­to­gra­fen Johann Jocher (Jg. 1959, Eben­see — Att­nang-Puch­heim) her­aus­ge­bracht hat.

500 Bil­der geben auf 280 Sei­ten die Schön­heit und Viel­sei­tig­keit wie­der, die die Seen- und Berg­welt in den vier Jah­res­zei­ten bie­tet und vom Bild­künst­ler in ein­zig­ar­ti­ger Wei­se fest­ge­hal­ten wur­de. Tol­le Bil­der von Flo­ra und Fau­na der Traun­see-Regi­on, vom bun­ten und doch sehr unter­schied­li­chen Brauch­tums- und Kul­tur­le­ben der Bewoh­ner von Alt­müns­ter, Eben­see, Gmun­den und Traun­kir­chen und wei­te­re attrak­ti­ve The­men­bil­dern geben Zeug­nis die­ses hoch­wer­ti­gen Lebens­rau­mes! Gefal­len fan­den auch die anspre­chen­de gra­fi­schen Gestal­tung sowie an die auf­wen­di­ge, hoch­wer­ti­ge und zwei­spra­chi­ge Buchproduktion.

Mit die­sem Buch ist auch ein Umriss des foto­gra­fi­schen Lebens­wer­kes von Johann Jocher fest­ge­hal­ten, das heu­te aus über 200.000 (!) Hei­mat-Dias besteht. Das Werk, das eigent­lich in kei­nem Haus­halt der Traun­see­ge­mein­den feh­len soll und zudem ein groß­ar­ti­ges Geschenk dar­stellt, ist in aus­ge­wähl­ten Buch- und Papier­hand­lun­gen und Tra­fi­ken des Salz­kam­mer­gu­tes, in den Tou­ris­mus­bü­ros der Traun­see­or­te sowie bei der Salz­kam­mer­gut-Media in Gmun­den (www.salzkammergut-media.at) erhält­lich.

Foto: Micha­el Frey

Teilen.

Comments are closed.