salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Auswärtspunkt für den ASKÖ Steyrermühl gegen ULTV Linz

0

Urrutia Fuentes_LasloDSC06545Der Wettergott war gnädig mit der Steyrermühler Tennis Truppe und so spielte man die 3. Runde in der Tennis Oberösterreich Liga beim Gastgeber ULTV Linz. Beginnend mit den Positionen 2, 4 und 6 griffen die Spieler Christian Austaller, Gottfried Wittmann und Martin Moser für den ASKÖ Steyrermühler in das Geschehen ein.

Martin konnte an die überzeugende Leistung der Vorrunde leider nicht ganz anknüpfen und verlor gegen Thomas Neidl mit 3:6 3:6. Gotti´s Gegner Siegfried Seirl nützte die Heimkulisse und spielte durchwegs aggressiv, was in der Folge mit einer 5:7 6:3 1:6 Niederlage für Gotti endete. Christian fand sich in der erneuten Situation eines Satzrückstandes und Matchball gegen sich anscheinend wieder wohl und drehte die Partie in Folge gegen Max Voglgruber mit 3:6 7:6 6:4.

Die weiteren Positionen 1,3 und 5 wurden von Laslo Urrutia Fuentes, Philipp Seber und Marco Grafinger besetzt. Marco trat gegen den älteren der Voglgruber Brüder, Felix, an und musste sich diesem 4:6 2:6 geschlagen geben. Philipp spielte ebenso gegen einen großen Bruder, den starken Clemens Neidl, der seine bisherige Überform unter Beweis stellte und mit 2:6 1:6 als Sieger vom Platz ging.

Die Berliner Geheimwaffe des ASKÖ Steyrermühl bestritt das Topspiel gegen den mehrmaligen OÖ Landesmeister Ingo Neumüller. Laslo fertigte diesen mit beeindruckendem Tennis mit 6:1 7:6 ab und bot eine Top Vorstellung die die Zuschauer erstaunen ließ. Bei dem Zwischenstand von 2:4 aus der Sicht des ASKÖ Steyrermühl, galt es auf jeden Fall ein Doppel zu gewinnen, um einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Marco und Christian verloren gegen die Neidl Brüder klar mit 3:6 3:6. Gotti und Philipp konnten gegen Neumüller und Voglgruber F. nicht für den entscheidenden Punkt sorgen und zogen mit 5:7 1:6 den Kürzeren. Martin und Laslo sorgten für die Erlösung und bezwangen Voglgruber M. und Seirl klar mit 6:1 6:2.

Mit dem finalen Ergebnis von 3:6 muss man sich einigermaßen zufrieden geben, obwohl eine Niederlage natürlich immer schmerzhaft ist. Nichtsdestotrotz ein wertvoller und hart erkämpfter Punkt für den ASKÖ Steyrermühl. Nächste Partie gilt es sich gegen den mehrmaligen Mannschaftslandesmeister dem UTC Fischer Ried zu beweisen. Diese Partie findet auf der Anlage des ASKÖ Steyrermühl am 06. Juni 2015 ab 13:00 Uhr statt. Die Spieler freuen sich auf rege Unterstützung gegen einen starken Gegner!

Foto: privat

Teilen.

Comments are closed.