salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kunst:Raum Gmunden eröffnet – Eine Vision wird sichtbar

0

Wer nach Gmunden kommt, kann Veränderungen der Innenstadt aller Art sehen. In der Traungasse, am Marktplatz 14 findet man seit einigen Wochen die Projekt:Zentrale M14 von KUNST:RAUM Gmunden, dem LEADER Projekt der Traunsteinregion. Der Verein KUNSTFORUM Salzkammergut unter dem künstlerischen Leiter Ferdinand Reisenbichler und Projektleiterin Heidi Zednik will das kulturelle Erbe der Stadt Gmunden neu beleben und betreibt mit Projekt Managerin Petra Kodym den Aufbau des Netzwerkes für KünstlerInnen und die Kommunikation mit Tourismus, Wirtschaft und Bewohnern.

Ganzjährig sind Ausstellungen, Workshops, Kurse und Projekte in der Traunsteinregion zu erwarten. Aber vor allem geht es darum die vielen Aktivitäten aus Kunst und Kultur zusammenzuführen und digital und in Druck Version sichtbar zu machen. So gibt es einen gedruckten monatlichen ARTKalender mit Terminen aus der gesamten Traunsteinregion, der Information über Veranstaltungen, Ausstellungen, Ateliers und Galerien gibt.

KUNST RAUM GMUNDEN M 14_2016_Fotocredit KunstraumVier Mal jährlich findet  ARTTreff , ein Podium für Gespräche über Kunst und Unkunst und jeden Freitag wird gegen Spenden die „Kunstsuppe“ gereicht für „Künstler und Lebenskünstler“. Workshops und Weiterbildung werden für Kunstschaffende angeboten und von Kursen für Kinder und Jugendliche ergänzt.

Überhaupt ist dem Team von KUNST:RAUM Gmunden der Austausch in Kunst und Kulturarbeit mit KünstlerInnen, Bewohnern der Stadt und ihren Besuchern wichtig.

Mit dem BIG OPENING am Freitag, den 3. Juni ab 16 Uhr feiert das von EU und Land Oberösterreich geförderte Projekt seinen ersten Höhepunkt. Frisch und frech gibt es  ein Fest mit kulinarischen Schmankerl von der Holzfeuerküche, gefolgt von LITTLE BIG DRAW, Zeichnen für alle im Gewölbe der Projektzentrale M14   und einer szenischen Lesung von Schauspieler und Schriftsteller Erich Josef Langwiesner. Nach dem “Fensterkonzert“ der Landesmusikschule Gmunden und anderen Gmundner MusikerInnen eröffnet Gottfried Hattinger, der Künstlerische Leiter des Festival der Regionen  und Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf, sowie  der Obmann der Traunsteinregion BGM Gunter Schimpl. Die KünstlerInnen des KUNST:RAUM Gmunden stehen zu Gesprächen bereit, bevor die Doppelausstellung Anna Maria Brandstätter und Gerhard Reitinger beginnt. Das Fest mündet ab 20 Uhr in ein Konzert mit Inga Lynch.

KUNST RAUM GMUNDEN M 14_2016_Fotocredit Anette FriedelBereits vom 4. bis 8. Juli folgt dann  SEQUENZEN 5, eine öffentlich zugängliche Werkphase für fünfundzwanzig KünstlerInnen, bei der zeitgenössische Kunst auf Art Brut trifft. Das KUNST:FEST und THE BIG DRAW, ein internationales Kunst Projekt mit dem Ziel „Zeichnen“ öffentlich und überall sichtbar zu machen, sind die großen Vorhaben, die als regionale Bildungsarbeit vom Team des KUNST:RAUM Gmunden gesehen wird.

Von Gmunden aus soll in den nächsten Jahren die Region um den Mehrwert Kunst und Kultur für Bewohner, Wirtschaft, Besucher und Kunstschaffende bereichert werden. „Ein Image für Gmunden wie St.Paul de Vence in Frankreich, Asheville in North Carolina und das Lavanttal in Kärntner ist unser Ziel. Dafür werden wir bei KUNST:RAUM Gmunden  in den nächsten Jahren hart arbeiten“ sagen Heidi Zednik  und ihr Team.

Fotos: Kunstraum, Anette Friedel

Teilen.

Comments are closed.