salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schörflinger FPÖ-Gemeindevorstand Kaniak ist Listenzweiter im Wahlkreis

4

FPÖ Vöcklabruck zur Nationalratswahl: „Unser Spitzenkandidat ist jung und dynamisch, mit politischem Weitblick!“

Der Lan­des­par­tei­vor­stand der FPÖ Ober­ös­ter­reich erstell­te in sei­ner vor­wö­chi­gen Sit­zung die Lis­ten für die anste­hen­de Natio­nal­rats­wahl. Die Bezirks-FPÖ ist erfreut dar­über, dass Ger­hard Kani­ak aus der Gemein­de Schörf­ling auf dem zwei­ten Platz der Wahl­kreis­lis­te ist. 

Der Bezirk Vöck­la­bruck hat die meis­ten Wahl­be­rech­tig­ten im Wahl­krei­ses, zu dem die Bezir­ke Efer­ding, Gries­kir­chen, Wels-Land und Wels-Stadt gehö­ren und bringt rund ein Drit­tel der Stim­men in den Wahl­kreis­topf ein. Auf dem ers­ten Lis­ten­platz des Wahl­krei­ses kan­di­diert der Bür­ger­meis­ter von Gas­polts­ho­fen NAbg. Ing. Wolf­gang Klin­ger, der vor fast genau einem Jahr dem See­wal­che­ner Heinz Hackl nach­folg­te.

Im Haus­ruck­vier­tel wer­den wir das 2. Grund­man­dat errei­chen und somit wird die Bezirks-FPÖ mit Ger­hard Kani­ak wie­der eine Ver­tre­tung im Par­la­ment haben“, so Kroiß.

Neben den loka­len Anlie­gen, will ich mich natür­lich im Bereich der Gesund­heits­po­li­tik, und einer drin­gen­den Staats- und Ver­wal­tungs­re­form ein­brin­gen. Aus mei­ner Tätig­keit weiß ich wie not­wen­dig das Steu­er­recht und die Gewer­be­ord­nung refor­miert und aus­ge­mis­tet gehö­ren“, benennt Kani­ak sei­ne Inter­es­sens­ge­bie­te.

Die Lis­te für den Wahl­kreis Haus­ruck­vier­tel (4C):

  1. NAbg. Bgm. Ing. Wolf­gang Klin­ger, 1959, Transportunternehmer/Gastwirt, Gas­polts­ho­fen
  2. GV Mag. Pharm. Ger­hard Kani­ak, 1979, Apo­the­ker, Schörf­ling
  3. NAbg. Mag. Roman Hai­der, 1967, Unter­neh­mens­be­ra­ter, Aschach/Donau
  4. GR San­dra Wohl­schla­ger, 1976, Ange­stell­te, Wels
  5. GR Clau­dia May­er, 1967, Büro­an­ge­stell­te, Thal­heim b. Wels

Mag. Pharm. Gerhard Kaniak in Kurzvorstellung

Gebo­ren am 6. März 1979. Stu­dier­te Phar­ma­zie in Wien und ist selbst­stän­di­ger Apo­the­ker, ver­hei­ra­tet, 2 Kin­der. Sei­ne poli­ti­sche Lauf­bahn begann er als Ersatz­ge­mein­de­rat in See­wal­chen. Nach sei­nem Umzug nach Schörf­ling a. A. kan­di­dier­te er im Jah­re 2015 für den Gemein­de­rat und wur­de in den Gemein­de­vor­stand gewählt. In der Wirt­schafts­kam­mer Ober­ös­ter­reich ist Kani­ak für die Frei­heit­li­che Wirt­schaft als Mit­glied im Aus­schuss für Arz­nei­mit­tel, Dro­gen und Che­mi­ka­li­en ver­tre­ten.

Sei­ne Frei­zeit genießt er am liebs­ten mit sei­ner Fami­lie und sport­li­cher Betä­ti­gung. Schon ab dem 10. Lebens­jahr war er in ver­schie­de­nen Sport­ver­ei­nen, vom Judo über Wind­sur­fen und Rock’n’Roll-Tanzen bis hin zu Vol­ley­ball und Rudern. Vor allem in den letz­ten bei­den Sport­ar­ten hat er es bis in die natio­na­le Jugend­aus­wahl bezie­hungs­wei­se zu meh­re­ren Medail­len bei Staats­meis­ter­schaf­ten gebracht.

Foto: pri­vat

Teilen.

4 Kommentare

  1. Also ich ken­ne Herrn Kani­ak nur und aus­schließ­lich als Mann mit Hand­schlag­qua­li­tät. Und als Mensch, der sein Wort hält, auch über Par­tei­gren­zen hin­aus. MfG

  2. Aus mei­ner Tätig­keit weiß ich wie not­wen­dig das Steu­er­recht und die Gewer­be­ord­nung refor­miert und aus­ge­mis­tet gehö­ren“

    Ach ja, und was heißt das genau? Ver­mut­lich so, dass es für die Rei­chen noch mehr passt wie bis­her? Umwelt zer­stö­ren, die Indus­tri­el­len und die Rei­chen schüt­zen, wie immer wenn sol­che wie er was zu sagen haben. Mei­ne Stim­me hat er nicht.