salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Umfahrung Altmünster: Ergebnisse werden präsentiert | 1. März 2018

3

Im vergangenen Jahr hat das Land OÖ eine groß angelegte Verkehrserhebung durchgeführt. Das Ergebnis der Verkehrsuntersuchung sowie der aktuelle Stand zu den Baugrunderkundungen werden am 1. März in der NMS Altmünster präsentiert.

Das Land OÖ hat als Grundlage für weitere Planungen zur Umfahrung Altmünster und zur Prüfung der Verkehrswirksamkeit der vorgeschlagenen Umfahrungsvarianten eine großangelegte Verkehrserhebung durchgeführt so wie Baugrunderkundungen begonnen.

Ziel dieser Verkehrsuntersuchung war es, mit der Kenntnis über das aktuelle Verkehrsgeschehen die Verkehrswirksamkeit aller einzelnen vorgeschlagenen Trassenvarianten aufzuzeigen. Darüber hinaus dient diese Verkehrsuntersuchung als eine Grundlage für weitere Prüfungen und Bewertungen.

Die Verkehrsuntersuchung sowie der aktuelle Stand zu den Baugrunderkundungen werden am 1. März 2018 von 18 bis 20 Uhr in der Turnhalle der NMS Altmünster von Vertretern des Landes OÖ bzw. von den Fachplanern im Detail vorgestellt.

Um Voranmeldung wird gebeten! Per mail: hauptverwaltung@altmuenster.ooe.gv.at oder per Fax: 07612/87611-22

Infoveranstaltung Umfahrung Altmünster

Teilen.

3 Kommentare

  1. Am 1. März wird um Voranmeldung für eine Veranstaltung am 1. März gebeten… Liegts an salzi oder liegts an der Gemeinde, egal, is scho a bissi kurzfristig… ;)

    • DerBesserwisser am

      Was genau spricht jetzt dagegen, wenn kurz vor einer Veranstaltung nochmal dafür geworben wird?!? Aber es muss natürlich für Leute wie Sie Herr Martin, immer was zum sudern geben, sonst wärs ja fad!
      Als regelmäßiger salzi-Leser ist mir natürlich nicht entgangen, dass auf der Seite seit Wochen mit dem Plakat für die Veranstaltung geworben wird. Auch der Bericht ist mir in den vergangenen Wochen schon mal begegnet.
      Wenn die Gemeinde darum bittet, dass man sich vorab anmeldet, warum sollte das am letzten Tag nicht mehr nötig sein?!?
      Finde das Thema persönlich auch sehr spannend. Sind ja nicht wenige von dieser schrecklichen Straße betroffen, die das eigentlich idyllische Örtchen vom See regelrecht trennt. Hoffe, da findet sich bald eine annehmbare Lösung!

      • Ok, wenns den Bericht wirklich schon länger gibt, nehme ich natürlich alles zurück, mir ist er bisher noch nicht untergekommen. Kann aber auch dran liegen, dass salzi (nur bei mir?) irgendwie spinnt – Die Übersicht, wenn ich auf “Bezirk Gmunden” gehe, zeigt mir heute z.B. nur Berichte bis 27.02. an… So kann man natürlich schon mal was übersehen auch…