salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Schwere Körperverletzung in Gmunden – zwei arbeitslose Pinsdorfer in Haft

6

Für zwei arbeitslose Pinsdorfer endet eine Zechtour in Gmunden vor ein paar Wochen nun im Knast. Die beiden Männer hatten Mitte Mai einen 33-Jährigen krankenhausreif geprügelt.

Vorerst unbekannte Täter versetzten am 13. Mai 2018 gegen 22 Uhr in Gmunden einem 33-jährigen Beschäftigungslosen aus Ebensee mehrere Faustschläge ins Gesicht, warfen ihm eine Bierflasche gegen den Kopf und traten anschließend noch auf den bereits blutend am Boden liegenden Verletzten mit den Füßen ein. Das Opfer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste nach notärztlicher Erstversorgung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert werden.

Zwei Männer aus Pinsdorf im Alter von 25 und 29 Jahren ausgeforscht
Im Zuge der Erhebungen und Fahndung konnten als Beschuldigte zwei Männer aus Pinsdorf im Alter von 25 und 29 Jahren ausgeforscht werden. Der 25-Jährige soll bei der Flucht vom Tatort einem 45-jährigen Beschäftigungslosen aus Pinsdorf, mit dem die beiden Tatverdächtigen zuvor Diebstähle verübt hatten, einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben. Außerdem habe er ihm mit einer Bierflasche Verletzungen im Gesicht zugefügt, so die Polizei.

Verlorenes Diebesgut als Grund für die Tat
Grund für diese Tat war, weil der 45-Jährige nach dem gemeinsam verübten Diebstahl aus einem Tankstellenshop das versteckte Diebesgut, ein paar Bierflaschen sowie Grillgut, nicht mehr auffinden konnte. Alle Beteiligten waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert. Der 25-Jährige und der 29-Jährige wurden in die Justizanstalt Wels überstellt.

Teilen.

6 Kommentare

  1. Eine grauslichE abscheusliche Tat! Warum in keiner Arbeit mit diesem Alter??😡

    Um diese Zeit ist wieder genug Arbeit, es ist nicht Winterzeit! !
    Und wenn es nicht der Traum Job ist, kann man mal etwas andres auch machen, GELD stinkt nicht!😉

    Arbeitslos ,Alkohol und Brutal, …..👎👎