salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Der e-Impfpass kommt

11

Der lange erwartete elektronische Impfpass kommt, informiert NAbg. Mag. Gerhard Kaniak aus der parlamentarischen Arbeit. Bundesministerin Hartinger-Klein hat die ELGA GmbH mit der Pilotierung des e-Impfpasses beauftragt. Ab 2020 soll er verfügbar sein.

“Endlich wird der Impfstatus der Österreichischen Bevölkerung einheitlich digital erfasst. Damit lassen sich zukünftig Risiken über den Ausbruch von Infektionskrankheiten besser einschätzen und jeder einzelne auch ganz gezielt, zum Beispiel an Auffrischungsimpfungen erinnern,” so der freiheitliche Nationalrat und Apotheker Gerhard Kaniak.

Auch sei der “alte” Impfpass aus Papier sehr oft nicht auffindbar oder unvollständig gewesen, sodass nicht nur Auffrischungsimpfungen vergessen, sondern manchmal auch zu viel geimpft wurde. Alles in allem also ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit und Gesundheit für alle, hält Kaniak fest.

Foto: Maritsch

Teilen.

11 Kommentare

  1. Asylmünster am

    “Ein kleiner Schritt für die Regierung, ein großer Schritt für die österreichische Bevölkerung!”
    So würde es Neil Armstrong – Gott hab ihn selig – heute verkündigen.
    Während sich die Verfechter der freien und gleichgeschlechtlichen Liebe – in ihrem eingeschränkten Horizont – nur für einen Status interessieren, nämlich den des HIV, beweisen naturgemäß die weltnahen, politischen Volksvertreter abermals ihren Weitblick.
    Gerade einmal 3 Jahre postum der – für Österreich schicksalsträchtigen – Ereignisse durch das arabisch/afrikanische Barbarossa stehen wir wieder am Beginn, gegen Krankheiten ankämpfen zu müssen, an die wir seit dem Sieg über die Pest, die schwarzen Pocken, usw. nicht mehr im Geringsten geglaubt hätten.
    Fazit:
    Impfen schützt vor Krankheiten; gegen Rauchen zu demonstrieren schützt bestenfalls desillusionierte Machterhalter vor Verlust der selbigen.

    • Also, ich finde, Asylmünsters Gedankengänge sind mehr als nur nachvollziehbar, haben sich doch die keinesfalls eingeladenen Desperados aus aller Herren Länder bisher beinahe nur durch Jammerei, Forderungen und nicht angepasstem Verhalten (um nicht andere Worte zu wählen) und weniger durch Bildung, Benehmen, Fleiß und Anständigkeit ausgezeichnet. Natürlich sind Ausnahmen nicht ausgeschlossen! Mich wundern und entsetzen hier die vielen unausgereiften Kommentare, die kritische und realistische Betrachtungsweise als schlecht erachten und von Gutmenschengedankengut beseelt, jede normale und gesunde Sicht der Dinge negieren. MfG Yoshua

  2. Ich stelle nur Fragen am

    Jährlich sterben in Österreich ca. 14.000 Menschen durch Rauchen !! Und ca. 2-3 durch FSME !! bzw. 111 z.B. durch TBC (Quelle Google)
    Das “Rauchergesetz” (14.000 Tote) hat man fallen lassen !! dafür werden jetzt die ca. 112 anderen “geschützt” !! I love you Austria !!!!!

  3. TrainerNr7 am

    geniale Partei mit genialen Ideen, danke an alle die sie gewählt haben

    • LOL! Bevor die FPÖ ein Vertreter des “kleinen Mannes” oder der Arbeiter ist, gewinnt Österreich die Fußball-WM!

  4. Einerseits gut, da mein alter impfpass aus den 1980er jahren schon total voll mit stempeln etc ist und nicht mehr wirklich übersichtlich weil einfach alles zugeklebt wurde wo noch platz war, ich kenn mich da nimmer aus da muss man wohl arzt sein,
    andererseits wie oben schon erwähnt, wäre das nicht über die e-card möglich einzurichten?

  5. Tiger 🐯 am

    Für was ist das gut, bitte,. Das hätte man alles mit der e-cart der Sozialversicherung machen können. Wichtig ist das sie für den 12 Stundentag gestimmt haben!

  6. Medizynisch am

    Ein weiterer Schritt in Richtung totale Überwachung, persönliche Freiheit soll wohl kontinuierlich weiter beschnitten werden.

    • Hans Maulwurf am

      Sie verwechseln Äpfel mit Birnen. Oder werden sie von der GKK zum Impfen gezwungen?