salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Altmünsters Frauenelf holte 1 Zähler im Mühlviertel, Union Pettenbach Zweiter in der Landesliga

0

Mit 2:2 (1:1) trennten sich gestern Union Eidenberg//Geng und der FC Altmünster in der Frauen-Landesliga. Per „Maß-Freistoß“ brachte Kathi Hrouda die Gäste in der 8. Minute mit 1:0 in Führung, in der 13. Minute konnten die Gastgeberinnen aus stark abseitsverdächtiger Position diesen Rückstand egalisieren. Die Gäste kannte ihre Überlegenheit nicht in Tor ummünzen. Nach dem Seitenwechsel sorgte Sophie Stelzhammer zwar in der 50. Minute für die 2:1 -Führung Altmünsters, der Heimelf gelang aber i der 67. Minute abermals der Ausgleich. Torschützin Kathi Hrouda: „wir konnten heute nicht unser gewohntes Spiel aufziehen und hätten trotzdem noch einige Treffer mehr erzielen müssen“. Trotz des Punktegewinnes bilden die Mühlviertlerinnen nach dem Herbstdurchgang nur das „Schlusslicht“ in der Tabelle.

Sophie Stelzhammer (Altmünster) traf auch gegen Pettenbach , dien „Newcomerinnen“ sorgten für die große Überraschung in der Landesliga

 

„Kehraus“ mit Cup-Schlager
Zum Abschluss der Herbstmeisterschaft empfangen die Schützlinge des Trainerduos Jürgen Wabitsch/Mario Zolgar am kommenden Freitag um 18.00 Uhr im Traunstein Stadion in der 3. Runde des o.ö. Ladies Cups den Vierten der LT 1- O.Ö.- Liga, SV Krenglbach. Die Gäste schlugen am Wochenende die Spielgemeinschaft Schweinbach/Hagenberg mit 4:0 und gehen als klarer Favorit in die Begegnung.

Union Pettenbach überwintert auf Spitzenplatz
Mit 4:1 (1:1) schlug Union Pettenbach daheim den Absteiger U. Nebelberg durch Tore von Sarah Nowak (2), Sarah Feichtinger und Lena Henzinger, die damit ihr 100. Pflichtspiel für die Almtalerinnen krönte. Ihre Teamkollegin Annika Dopona kam ebenfalls zu ihrem „Hunderter“, sie hält bei 71 Volltreffern.

In der Tabelle rückten die Almtalerinnen auf Platz 2 vor, durch die beiden Nachholspiele am 10.11. November könnte der sensationelle Aufsteiger im schlechtesten Fall auf Platz 3 zurückfallen.

Torjägerin Sarah Nowak gelangen in 8 Spielen auch 8 Tore damit führt die 15- jährige die Torschützinnen- Liste der Landesliga an und knüpft nahtlos an die Vorsaison an, wo sich die „Knipserin“ mit 32 Volltreffern aus 16 Spielen zur besten Torschützin Oberösterreichs kürte. SV Scharnstein remisierte ohne Torjägerin Lena Marian Holzinger, die mit 7 Toren auf Platz 2 der Torschützinnen-Liste liegt, bei Aspach/Wildenau mit 1:1 und schließt die Herbstsaison auf Platz 8 ab.

Es führt die Spielgemeinschaft Antiesenhofen/Weilbach mit 22 Punkten aus 8 Spielen vor Union Pettenbach (14/9), Altmünster (13/9), FC Palace Poker Aschach/Steyr (12/8), Kematen/Piberbach (11/8), Windischgarsten (11/8), Nebelberg (10/9), Schanrstein (8/9), Aspach/Wildenau und Eidenberg/Geng (je 7/9).

Am 10./11. November werden die beiden Nachtragsspiele: Kematen/Piberbach – FC Palace Poker Aschach/Steyr und Windischgarsten- SPG Antiesenhofen/Weilbach nachgetragen.

Fotos: Klaus Stelzhammer, Manfred Feichtinger

Teilen.

Comments are closed.