salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Feuerwehr kämpft gegen extreme Schneemassen am Kollmannsberg

0

Die Schneesituation am Kollmannsberg in der Gemeinde Altmünster wird tagtäglich gefährlicher. Dort kämpft die zuständige Feuerwehr Eben & Nachdemsee schon seit einer Woche gegen die Schneemassen an.

Zuerst waren die Einsatzkräfte vorwiegend mit Freimachen von Verkehrswegen, durch abgerissene und umgestürzte Bäume, beschäftigt. Nun sind viele Dächer von den Schneelasten zu befreien.

 

Abgerissener Baum stürzte auf Feuerwehrlastwagen

Während der Einsatzfahrt auf den Kollmannsberg wurde auch ein Feuerwehrauto in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Fahrt durch ein Waldstück prallte ein abgerissenes Baumstück so auf das Fahrzeug, dass anschließend beide Türen des Mannschaftsraumes offen standen. Die Feuerwehrkameraden kamen zum Glück mit dem Schrecken davon.

Extreme Situation hält an

Zurzeit ist die gesamte Straße auf den Kollmannsberg gesperrt und noch ist keine Besserung in Sicht. Die freiwilligen Helfer der Feuerwehr hoffen, dass sich die Schneefälle rasch beruhigen, um wieder zu einem „normalen“ Tagesablauf zurückkehren zu können.

Fotos: FF Eben & Nachdemsee

 

Teilen.

Comments are closed.