salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Beherzter Löscheinsatz verhinderte Waldbrand

0

Zwei Brände von Verkehrsteilnehmern bemerkt 
Aufmerksame Verkehrsteilnehmer bemerkten direkt im Wald neben der Weißenbachtalstraße zwei Brände. Sie reagierten vorbildlich, denn sie alarmierten nicht nur sofort die Freiwillige Feuerwehr über „Notruf 122“, sondern sie hatten auch jeweils einen Handfeuerlöscher im Fahrzeug, mit dem sie begannen die Brände zu bekämpften.

Nachdem zum Zeitpunkt der Alarmierung angenommen wurde, dass der Brandort auf Ischler Gemeindegebiet liegt, erfolgte die Alarmierung der beiden Ischler Wehren. Als sich herausstellte, dass das Feuer bereits am Gemeindegebiet Steinbach am Attersee loderte, wurde die dortige Wehr nachalarmiert.

Löscheinsatz mit mehreren Strahlrohren
Die alarmierten Wehren führten die Brandbekämpfung mit Hochdruckstrahlrohren durch. Nachdem die Brände teilweise ins Erdreich eingedrungen waren, musste die Erde mit Krampen aufgelockert werden.

Brand aus
Nachdem der Brandbereich entsprechend bewässert und mit Wärmebildkameras kontrolliert wurde, konnte „Brand aus“ gegeben werden. 

Schlimmeres verhindert
Durch das rasche Eingreifen der Fahrzeuginsassen der beiden PKW’s, sowie der Freiwilligen Feuerwehren, konnte wohl ein Waldbrand verhindert werden, denn die aktuell äußerst trockenen Bedingungen begünstigen solche Brände.

Fotos: FF Bad Ischl

Teilen.

Comments are closed.