salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Abschnittsbewerb Attersee in Hipping am 22.06.2019

0

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Hip­ping in der Gemein­de Berg im Atter­gau ver­an­stal­te­te am Sams­tag, den 22. Juni 2019 den dies­jäh­ri­gen Abschnitts­be­werb des Abschnit­tes Atter­see, wo ins­ge­samt 311 Bewerbs­grup­pen ange­tre­ten sind.

Den gan­zen Tag hin­durch zeig­ten Jugend- und Aktiv­grup­pen ihre Best­leis­tun­gen. Bei tol­len Wet­ter­be­din­gun­gen sind ins­ge­samt 160 Jugend- und 151 Aktiv­grup­pen ange­tre­ten. Das Bewer­ter­team des Bezir­kes Vöck­la­bruck sorg­te für eine fai­re Bewer­tung der Bewerbs­grup­pen, wel­che wie­der Spit­zen­leis­tun­gen zeig­ten. In der Bezirks­li­ga der Aktiv­grup­pen konn­te sich Rei­bers­dorf in Bron­ze und Pils­bach in Sil­ber den Sieg sichern. Bei den Jugend­grup­pen sieg­te Gug­gen­berg in Bron­ze und in Sil­ber in der Bezirks­li­ga. Die Feu­er­wehr Hip­ping hat mit Unter­stüt­zung des Abschnitts­kom­man­dos Atter­see den Abschnitts­be­werb her­vor­ra­gend organisiert.

Abschnitts­feu­er­wehr­kom­man­dant Brand­rat Mar­tin Schall­mei­ner konn­te bei der Schluss­ver­an­stal­tung zahl­rei­che Ehren­gäs­te begrü­ßen, unter ihnen Lan­des­feu­er­wehr­kom­man­dant Robert May­er MSc, von der Bezirks­haupt­mann­schaft Wirk­li­cher Hof­rat Dr. Mar­tin Gschwandt­ner, Abge­ord­ne­ter zu Land­tag Her­mann Krenn, Bür­ger­meis­ter von Berg im Atter­gau Ernst Pach­ler und Straß im Atter­gau Mar­kus Brad­ler, von der Poli­zei Kon­troll­in­spek­tor Klaus Wim­mer und der 2. Stv. Bezirks­kom­man­dant Micha­el Schiestl, die Feu­er­wehr­kom­man­dan­ten der Gemein­de Berg im Atter­gau sowie die Musik­ka­pel­le St. Geor­gen im Atter­gau wel­che die Schluss­ver­an­stal­tung musi­ka­lisch umrahmte.

Bezirks­feu­er­wehr­kom­man­dant Ober­brand­rat Wolf­gang Huf­nagl über­reich­te mit den Ehren­gäs­ten, den Sie­gern der ein­zel­nen Klas­sen, die Poka­le. Ein gro­ßer Dank an den Bewer­ter­stab des Bezir­kes Vöck­la­bruck unter der Lei­tung der bei­den Haupt­amts­wal­tern Ste­fan Enser und Andre­as Schind­lau­er, die mit ihren Bewer­tern für eine fai­re und objek­ti­ve Bewer­tung sorgten.

Foto: BFK/August Thalhammer

Teilen.

Comments are closed.