salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Österreichische Meisterschaft Tempest

0

20. Juni – 23. Juni 2019, Union-Yacht-Club Attersee

Ian Procter war eigentlich Mastenhersteller, was er allerdings 1965 aus seiner Werkshalle schob war ein ganzes Schiff. Und noch viel mehr als das. Es war für damals die Revolution des Segelsports. Ein formverleimter, gleitfähiger Jollenrumpf versehen mit einem Hubkiel, dazu Trapez und Spinnaker. Diese Mischung war damals absolut zukunftsweisend.

Diese neue Komponenten-Kombination brachte es auf Anhieb auf Kultstatus. Die neue Klasse war auch für Top-Segler eine Herausforderung. Seglerisches Können auf höchstem Niveau war die Grundvoraussetzung, um dieser Klasse reüssieren zu können. Daher wenig verwunderlich, binnen weniger Jahre kämpfte eine hohe Dichte der Weltbesten-Segler in dieser Klasse um Titel. Und bereits sieben Jahre nach der Jungfernfahrt kam der große Ritterschlag. Die Tempest war olympisch. 1972 in Kiel (München) und 1976 in Kingston (Montreal) wurde auf der Tempest um olympische Medaillen gesegelt.

Auch heute mit knapp über 50 Jahren hat die Tempest noch immer eine Sonderstellung unter der Vielzahl an alten und modernen Klassen. Es werden in diesem Jahr rund 20 Boote aus Deutschland und Österreich im UYCAs um den Meister-Titel kämpfen.

Der amtierende Weltmeister Christian Spranger (GER) hat sein Kommen an den Attersee angekündigt.  Er hat die feste Absicht, sich auch diesen Titel zu holen. Aus österreichischer Sicht wird das Team Manfred Schumi / Bernd Schumann (Österr. Meister und Bestenlisten-Sieger 2018) seine Chancen suchen.

Foto: UYCAs

Teilen.

Comments are closed.