salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Filmabend in Gschwandt

0

LANGER TAG DER FLUCHT
Den „langen Tag der Flucht“ nahmen die Gruppen „Eine-Welt-Kreis” mit Monika WEIßMANN, die Plattform „Gschwandt für Menschen“ mit Klaus LEITGAB und „CAWO plus“ mit Josef GRUBER am 27.9.2019 zum Anlass und veranstalteten einen Filmabend, wo der Streifen „WELCOME HOME“ von Andreas GRUBER gezeigt wurde.

Vom Inhalt her dreht es sich um Flüchtlinge in einem fremden Land. Zwei Polizisten sollen einen Schwarzafrikaner nach Ghana abschieben. Doch dort angekommen verkehren sich schlagartig die (Macht) Verhältnisse zwischen Schwarz und Weiß. Eine absurde Irrfahrt beginnt für die weißen Polizisten, da ihnen die Heimfahrt verweigert wurde. Ständig begegnen sie eigenen Vorurteilen, die sich in Umkehrung aller Vorzeichen gegen sie selbst richten.

Ja es geht sogar soweit, dass sowohl der Schubhäftling als auch die weißen Polizisten im Gefängnis landen und sogar um ihr Leben bangen mußten. Durch korruptes „Schachern“ kehren aber alle Drei wieder nach Österreich zurück, wo ein Polizist die weitere Schubhaft des Schwarzafrikaners durch unerlaubtes Öffnen der Handschellen verhinderte und so die Flucht des Häftlings ermöglichte.

Dieser Film sorge teilweise für Lächeln, aber auch große Nachdenklichkeit bei den Besuchern. Josef GRUBER von CASO plus erwähnte in den Schlussworten die gelungene Integration der vor ca einem Jahr aufgenommenen Gschwandtner Flüchtlingsfamilie, die nun voll integriert in Gmunden lebt und wies aber gleichzeitig auf viele Schicksale von Menschen auf der Flucht hin. Die Gelegenheit zum anschließenden Gedankenaustausch wurde von vielen Besuchern genützt.

Bericht und Bilder Peter SOMMER FOTOPRESS

Teilen.

Comments are closed.