salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ludwig Laher liest aus „Wo nur die Wiege stand“

0

Mitt­woch, 9. Okto­ber 2019 um 19:00 Uhr — Zeit­ge­schich­te Muse­um Eben­see (Bücher­tisch)
Der so ernst­haf­te wie augen­zwin­kern­de, genau kom­po­nier­te und gut les­ba­re Text kreist um Geburts­or­te Pro­mi­nen­ter aus Poli­tik, Kunst, Wis­sen­schaft, Reli­gi­on, die dort höchs­tens ihre ers­ten drei Lebens­jah­re zubrach­ten oder auch gar nicht dort auf die Welt kamen. Wie geht man mit die­sen Plät­zen jeweils um? War­um haben die­se Orte eine oft unde­fi­nier­ba­re Aura ? Lud­wig Lahers nach­denk­li­cher Geburts­haus­streif­zug, der bei Otto Mül­ler erschie­nen ist, eröff­net jede Men­ge über­ra­schen­der Zusam­men­hän­ge.

Der stu­dier­te Phi­lo­lo­ge wur­de in Linz gebo­ren und lebt in St. Pan­ta­le­on. Obwohl er ein exzel­len­ter Lyri­ker ist, gelang ihm mit sei­nen Roma­nen „Herz­flei­schent­ar­tung“ (2009) und „Bit­ter“ (2014) end­gül­tig der lite­ra­ri­sche Durch­bruch. Sei­ne Tex­te grei­fen zumeist his­to­ri­sche, vor allem die NS-Zeit betref­fen­de Tat­sa­chen auf und ver­ar­bei­ten sie lite­ra­risch. Ein span­nen­der Abend ist garan­tiert.

Infos: www.memorial-ebensee.at
Lud­wig Laher wur­de Ende 1955 in Linz an der Donau gebo­ren. Nach Volks­schu­le und Gym­na­si­um stu­dier­te er ab 1974 in Salz­burg, wo er bis 1993 wohn­te

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.