salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Bergsteiger mit Hubschrauber gerettet

1

Samstagmittag stand die Bergrettung in Gmunden im Einsatz. Ein Bergsteiger hatte sich im Bereich des Katzensteins verstiegen und wurde mit dem Hubschrauber geborgen.

Drei Bergsteiger wollten am 19. Oktober 2019 gegen 12:30 Uhr in Gmunden über einen nicht markierten Steig entlang des Katzensteins absteigen und anschließend wieder zurück zur Scharte aufsteigen. Dabei verstiegen sie sich und kamen in unwegsames Gelände. Der 54-Jährige und die 49-Jährige konnten ihrem Gefährten nicht mehr folgen und stiegen selbstständig ab.

In unwegsamem Gelände verstiegen

Der 51-Jährige, der als erster ging, konnte nicht mehr absteigen und blieb im unteren Teil der Wand sitzen. Die 49-Jährige setzte per Handy einen Notruf ab. Nachdem sich der Nebel lichtete, konnte der Polizeihubschrauber  zum Einsatzort starten. Vorort wurde der unverletzte Bergsteiger am Tau gerettet.

Quelle: LPD OÖ, Fotos: Bergrettung Gmunden

 

Teilen.

1 Kommentar

  1. Sie müssen immer in die Berge ,kann sein was es wolle!!!
    Wer zahlt immer diese Hubschrauber Einsätze der Steuerzahler??
    Schon langsam reicht es, wenn sie diese Gefahr herausfordern, sollen diese Leute selber es bezahlen!🤔🤔🤔

Kommentare