salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Frauenforum Salzkammergut gibt dem etwas anderen Theater eine Bühne

0

Frei­tag, 18. Okto­ber 2019 von 19:00 bis 20:30
Im Frau­en­fo­rum Salz­kam­mer­gut
Sole­weg 7/3, 4802 Eben­see
Pan­ne­ko­eks Kat­ze
Die Sache mit den Räten
Papier­thea­ter Kol­lek­tiv Zun­der

Ein mobi­les Thea­ter, vier Figu­ren aus Papier und eine revo­lu­tio­nä­re Bewe­gung

Wir schrei­ben 1918/19: Der Krieg tobt bereits das vier­te Jahr. Hun­ger und Mas­sen­ar­mut sind All­tag. Eine drei­vier­tel Mil­li­on Men­schen betei­ligt sich am Jän­ner­streik. Brot und Frie­den wol­len die Men­schen. Wie in Russ­land. Dort ist die Revo­lu­ti­on wirk­lich. Ler­nen wir Rus­sisch!, wird zum geflü­gel­ten Wort. Novem­ber. Das Habs­bur­ger­reich implo­diert. End­lich Frie­de! Der öster­rei­chi­sche Staat wird neu orga­ni­siert. Arbeiter_innen orga­ni­sie­ren sich in Räten, sie neh­men poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen selbst in die Hand. Nicht die Par­tei­en sol­len das Leben bestim­men, son­dern die Men­schen.

Foto: Micha­el Boden­stein

Vier Aktivist_innen mischen sich ein und über­schrei­ten die sozia­len Gren­zen. Sie über­neh­men eine Ort­schaft, um eine Räte­re­pu­blik aus­zu­ru­fen, die Rei­chen zu besteu­ern und Güter umzu­ver­tei­len. Sie wol­len eine ande­re Gesell­schaft auf­bau­en. Hier und jetzt.

Das Wie­ner Thea­ter­kol­lek­tiv Zun­der brennt für liber­tär-eman­zi­pa­to­ri­sche Poli­ti­ken und macht Thea­ter an der Schnitt­stel­le von Geschich­te, Aktio­nis­mus und Medi­en­kunst. Das Stück unter­nimmt den Ver­such das Unvor­stell­ba­re vor­stell­bar zu machen. Wie rea­li­siert man eine Uto­pie? Wie funk­tio­niert soli­da­ri­sche Selbst­er­mäch­ti­gung? Und was kommt nach dem Auf­bruch?

Foto: Dani­el Jaros­ch

Zwei Spieler_innen bewe­gen die Figu­ren und vier Spre­che­rin­nen lei­hen ihnen und ihrer Geschich­te eine Stim­me. Zusätz­li­che Video­pro­jek­tio­nen ein­ge­bet­tet im Büh­nen­bild ver­dich­ten die Hand­lung. Wir wer­den Zeug_innen der Abläu­fe und Mecha­nis­men einer his­to­ri­schen Bewe­gung, deren Dis­kurs aktu­el­ler nicht sein kann.

Text: Papier­thea­ter Zun­der

Büh­nen­bild, Ani­ma­tio­nen und Regie: Nico­le Szol­ga
Gra­fik und Illus­tra­ti­on: Mar­ti­na Bar­tik
Visu­el­le Effek­te: Juri Hau­mer
Stück­ent­wick­lung: Ursu­la Knoll, Andi Pav­lic, Eva Schörk­hu­ber
Büh­ne und Recher­che: Peter Hau­mer
Wis­sen­schaft­li­cher Bei­rat: Robert Fol­tin, Bri­git­te Rath
Pro­duk­ti­on: Anna Leder
Musik: Bir­git Michl­mayr
Beson­de­rer Gast: cyber­ru­di

Teilen.

Comments are closed.