salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ein Ort der Beschaulichkeit, der Einkehr und Ruhe – das Krippendorf Hagenmühle

0

In der Ortschaft Hagenmühle gibt es so manches nicht und das macht es so besonders. Es gibt keinen Handyempfang, keine künstliche Beleuchtung und wenig Verkehr, wie geschaffen, um dort jedes Jahr ein Krippendorf entstehen zu lassen. Hier kann man in Ruhe, ohne künstliche Ablenkung den ganzen Tag über Krippendarstellungen erwandern. Sehr eindrucksvoll ist es, wenn sich die Dunkelheit über die Hänge entlang der dürren Laudach legt und man sich im Schein einer mitgebrachten Laterne auf eine Kripperlroas begibt.

Vom 8. Dezember 2019 bis 26. Jänner 2020 können die von der Dorfgemeinschaft Hagenmühle gestalteten Krippen bestaunt und erwandert werden. Auf der Homepage der Gemeinde Kirchham (www.kirchham.at) ist es möglich, sich über geführte Wanderungen zu informieren. Mit den beiden Gründern Hubert Prem und Hans Lachberger und weiteren Bewohnern des Krippendorfs kann man Wanderungen durch das idyllische Tal und über angrenzende Höhen rund um die dürre Laudach vereinbaren.

Es ist aber auch jederzeit eine selbstständige Erwanderung möglich. Pläne vom Krippendorf sind beim Startpunkt der Wanderungen beim Zentrum für individuelle Berufsvorbereitung (Hagenmühle 7, 4656 Kirchham) zu entnehmen. Hier gibt es auch Parkmöglichkeiten. Neben der eindrucksvollen Landschaft ist das Besondere am Krippendorf Hagenmühle (in der Gemeinde Kirchham bei Vorchdorf), dass über 40 Krippendarstellungen in den Fenstern und im Außenbereich gestaltet wurden.So ist eine besonders beschauliche und besinnliche Wanderung garantiert.

Eröffnet wird das Krippendorf am 8. Dezember um 16:30 Uhr mit einem Fest beim Zentrum für individuelle Berufsvorbereitung (ehemals Volksschule). Neben der ersten geführten Wanderung gibt es weihnachtliche Musik und Kulinarik. Eine freudige Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Wer das weihnachtliche Dorf Hagenmühle schon einmal erwandert hat, kommt gern immer wieder, um das besondere Flair der kleinen Ortschaft zu erleben.

Foto: privat

Teilen.

Kommentare