salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Infrastrukturoffensive und VDV fixiert

0

Land­tags­be­schluss für die Finan­zie­rungs­grund­la­ge der Ver­kehrs­diens­te und der Infra­struk­tur­of­fen­si­ve
„Damit in unse­rem Land das öffent­li­che Schie­nen­ver­kehrs­an­ge­bot für zahl­rei­che Ober­ös­ter­rei­che­rin­nen und Ober­ös­ter­rei­cher gewähr­leis­tet wird,
schlie­ßen wir mit dem Bund und der ÖBB einen 10-jäh­ri­gen Ver­kehrs­diens­te­ver­trag (VDV)“, infor­miert Lan­des­rat für Infra­struk­tur Mag.
Gün­ther Stein­kell­ner. Dar­in wird fest­ge­legt, wel­chen Leis­tungs­um­fang die zukünf­ti­gen Regio­nal­ver­keh­re ent­hal­ten. Die aktu­ell abge­schlos­se­nen
Ver­trä­ge enden mit Fahr­plan­wech­sel im Dezem­ber 2019. Aus die­sem Grund lau­fen bereits seit län­ge­rem Ver­hand­lun­gen zwi­schen Bund, Land und ÖBB hin­sicht­lich der Neu­ver­trä­ge. Die Ver­hand­lun­gen sind bereits auf die Ziel­ge­ra­de ein­ge­bo­gen und die Ergeb­nis­se wer­den in Bäl­de prä­sen­tiert.

Im letz­ten Land­tag wur­den die Lan­des­mit­tel für die Ver­kehrs­diens­te­ver­trä­ge ein­ge­räumt. Der Finan­zie­rungs­rah­men des Lan­des für den 10-Jah­res Ver­trag umfasst rund 437 Mil­lio­nen Euro. Der Gesamt­auf­wand für den neu­en Ver­kehrs­diens­te­ver­trag wird auf 1,769 Mil­li­ar­den Euro kal­ku­liert.
Eben­falls wur­de im Land­tag die Finan­zie­rungs­ver­ein­ba­rung für die ober­ös­ter­rei­chi­sche Infra­struk­tur­of­fen­si­ve besie­gelt.

Wir haben im ers­ten Schritt viel Enga­ge­ment, Kraft und Ener­gie dafür auf­ge­wen­det, alle Neben­bah­nen in Ober­ös­ter­reich zu erhal­ten. Als zwei­ter Schritt folgt nun die Inves­ti­ti­ons­of­fen­si­ve in die­se wich­ti­gen Lebens­adern“, so Stein­kell­ner.

Über 600 Mil­lio­nen Euro wer­den in ein umfas­sen­des Maß­nah­men­pa­ket gesteckt. Dabei bil­den die umwelt­freund­li­che Elek­tri­fi­zie­rung diver­ser
Regio­nal­bahn­stre­cken, die Moder­ni­sie­rung von 86 Bahn­hö­fen und Hal­te­stel­len sowie die Siche­rung von Eisen­bahn­kreu­zun­gen das Fun­da­ment. Der
Lan­des­an­teil an der Infra­struk­tur­of­fen­si­ve beträgt 137 Mil­lio­nen Euro. „Mit der Infra­struk­tur­of­fen­si­ve erhal­ten die Men­schen in der Regi­on eine
Auf­wer­tung des Mobi­li­täts­an­ge­bots. Der Erhalt der Regio­nal­bah­nen ist ein kla­res Zei­chen, im Zuge der demo­gra­fi­schen Ver­schie­bung in das
Mobi­li­täts­an­ge­bot der Regio­nen zu inves­tie­ren. Eben­so ist die­ses Maß­nah­men­pa­ket eine kon­kre­te Maß­nah­me zum Kli­ma­schutz“, so Stein­kell­ner abschlie­ßend.

Quel­le: Land /Daniel Kau­der

Teilen.

Comments are closed.