salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rauch Technology SHARKS verhungern in Linz

0

Recht ambi­tio­niert tra­ten die Gmund­ner Haie am ver­gan­ge­nen Frei­tag 15.11.2019 die Fahrt zum Aus­wärts­match gegen die GRIZZ­LIES Linz an. Die Heim­mann­schaft als Auf­stei­ger aus der 2. Eis­ho­ckey­li­ga galt eher als Außen­sei­ter in der 1. LIWEST Eis­ho­ckey­li­ga und muss­te bereits im ers­ten Match gegen die Pan­thers aus Steyr eine 5:1 Nie­der­la­ge ver­dau­en. Heu­te auf eige­nen Eis soll­te dies anders wer­den.

Bereits in der zwei­ten Spiel­mi­nu­te konn­ten die Lin­zer Bären erst­mals jubeln. Da staub­te Ben­ja­min ECKER einen Abpral­ler zum 1:0 ab. Vor­ge­warnt drück­ten dann die SHARKS ordent­lich auf‘s Gas und waren klar die über­le­ge­ne Mann­schaft am Eis. Die Chan­cen­aus­wer­tung jedoch war grot­ten­schlecht. Von 40 Schüs­sen auf das geg­ne­ri­sche Tor in die­ser Begeg­nung fand nur ein mal der Puck den Weg in den Kas­ten der Lin­zer.

Anders bei den GRIZZ­LIES, da war es Marc FISCHER­LEH­NER, der wie­der­um einen Reboun­der von FIE­RE­DER in‘s Tor der Gmund­ner beför­der­te. 15 Sekun­den vor Ende des ers­ten Drit­tels dann doch eine Akti­on der Haie, die nach Zuspiel von Marc MAR­TON von Chris­to­pher URSTÖ­GER mit dem 2:1 belohnt wur­de.

Das glei­che Bild in den nächs­ten 2 Spiel­ab­schnit­ten. Die SHARKS als domi­nie­ren­de Mann­schaft am Eis. Erfolg­lo­se Tor­schüs­se ohne Ende, Ver­zweif­lung mach­te sich lang­sam breit und dann noch das 3:1 in der 40. Spiel­mi­nu­te durch Marc FISCHER­LEH­NER mit sei­nem zwei­ten Tref­fer an die­sem Abend, der aus einem Über­zahl­spiel der GRIZZ­LIES erfolg­te.

Die Sen­sa­ti­on für die Lin­zer Bären war per­fekt, sie „mau­er­ten“ im letz­ten Spiel­ab­schnitt ihren Kas­ten zu und ver­tei­dig­ten auf Teu­fel komm raus. Kampf­geist, tota­ler Ein­satz von Kraft und Kör­per bis zum Umfal­len lie­ßen die SHARKS aus Gmun­den so alt aus­schau­en. „Dem ist nichts hin­zu­zu­fü­gen. Wenn man von 40 Chan­cen nur ein Tor erzielt, dann muss man so ein Ergeb­nis in Kauf neh­men. Neid­lo­se Gra­tu­la­ti­on an die Grizz­lies, die an die­sem Eis­ho­ckey­a­bend wirk­lich alles in eine Waag­scha­le gewor­fen haben und so mei­nem Team eine schmerz­li­che Nie­der­la­ge zuge­fügt hat“, so das State­ment eines nach­denk­li­chen Trai­ners Tho­mas SCHATZL.

Am Frei­tag 22.11.2019 müs­sen die RAUCH TECH­NO­LO­GY SHARKS zum Aus­wärts­match gegen den EC WIN­WIN Wels, die gestärkt mit einem 9:2 Sieg gegen die Puck­jä­ger Traun in die­ser Run­de bereits in den Start­lö­chern steht. Die Lin­zer OLDIES trenn­ten sich in einer knap­pen Par­tie gegen die STEY­ER PAN­THERS mit einem 7:6 Sieg auf eige­nem Eis.

Die nächs­te Heim­par­tie der Gmund­ner Haie fin­det am Sams­tag 1.12.2019 mit Spiel­be­ginn 18:00 Uhr gegen Erz­ri­va­le ATSV STEYR PAN­THERS im Hai­fisch­be­cken Gmun­den statt.

Bericht und Bil­der Peter SOMER FOTO­PRESS

Teilen.

Comments are closed.