salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Seit 2010 war jeder Oktober im Salzkammergut zu warm

0

Trotz eines zu kal­tem Monats­aus­klangs, war der Okto­ber wesent­lich zu warm. Seit 2010 lag jeder Okto­ber Tem­pe­ra­tur­mäs­sig über dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel­wert. Der Kli­ma­wan­del zeigt somit immer deut­li­cher sei­ne Spu­ren, ist der Meteo­ro­lo­ge Chris­ti­an Brand­stät­ter über­zeugt.

Ein Som­mer­tag (über 25) Grad und neun Tage über 20 Grad kenn­zeich­ne­ten den dies­jäh­ri­gen Okto­ber, wobei der wärms­te Tag gleich zu Monats­be­ginn regis­triert wur­de. An der METEO-data Wet­ter­sta­ti­on in See­wal­chen erreich­te der Höchst­wert 25,6 Grad.

Nie­der­schlags­mä­ßig beweg­ten sich die gemes­se­nen Sum­men um den für die­se Jah­res­zeit im Durschnitt zu erwar­ten­den Men­gen. Haupt­nie­der­schlags­tag waren der neun­te und der 28 Okto­ber. Der fünf­te und 10 Okto­ber waren die win­digs­ten Tage.

Aktu­ell ist noch kein Win­ter­ein­bruch ersicht­lich, nach einer wär­me­ren Pha­se in den ers­ten Novem­ber­ta­gen, kühlt es zwar schnell wie­der leicht ab, von Frost und Schnee, wel­cher im lang­jäh­ri­gen Mit­tel um den 10 Novem­ber erst­ma­lig zu erwar­ten wäre, ist in den Wet­ter­kar­ten noch nichts ersicht­lich.

Quel­le: Meteo­da­ta / Foto: pixabay

 

Teilen.

Comments are closed.