salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Inbetriebnahme der neuen Funsporthalle Gschwandt

0

Stadt­re­gi­on Gmun­den erhält einen “Bewe­gungs­raum für alle”
Heu­te Mon­tag 2.12.2019 lud der Gschwandt­ner Bür­ger­meis­ter Fritz STEINDL zu einer Pres­se­infor­ma­ti­on in die (fast) fer­ti­ge Fun­sport­hal­le am Wall­weg Gschwandt ein. Gekom­men waren alle betei­lig­ten Ortschef‘s mit Chris­ti­ne EIS­NER Ohls­dorf, Eli­sa­beth FEICHT­IN­GER Alt­müns­ter, Ste­fan KRAPF Gmun­den, Fritz FEICHT­IN­GER Laa­kir­chen, Die­ter HELMS Pins­dorf, Johann KRON­BER­GER Kirch­ham, Gun­ter SCHIMPL Vorch­dorf, als qua­si Bau­lei­ter VizeBGM Mathi­as BUCH­IN­GER Gschwandt, die Frak­ti­ons­ob­män­ner Micha­el GEGEN­LEIT­NER SPÖ Gschwandt und Adal­bert EDER FPÖ Gschwandt und Mag. Chris­ti­an SÖSER, Geschäfts­stel­len­lei­tung Regio­nal­ma­nage­ment aus Gmun­den.

Um die Funk­tio­na­li­tät der neu­en Fun­sport­hal­le zu unter­strei­chen, war auch Frau Dir. Anne­ma­rie HAU­ER von der Musik­volks­schu­le Gschwandt mit Leh­re­rin­nen und vie­len Kin­dern gekom­men und die durf­ten dann in einer außer­or­dent­li­chen Turn­stun­de die Hal­le erst­mals benut­zen. Bgm. Fritz STEINDL bewies sein sport­li­ches Talent und stell­te sich als Hand­ball­tor­wart zur Ver­fü­gung.

Noch im Dezem­ber fin­det die Inbe­trieb­nah­me der neu­en Fun­sport­hal­le im Sport­zen­trum Gschwandt statt. Für mehr als ein Dut­zend ver­schie­de­ner Spiel- und Sport­ar­ten wird auf 420 m² ein wet­ter­un­ab­hän­gi­ger, mul­ti­funk­tio­na­ler Bewe­gungs­raum gebo­ten. Durch eine inter­kom­mu­na­le Nut­zungs­ver­ein­ba­rung ist die­se Infra­struk­tur für die Ein­woh­ner meh­re­rer Gemein­den frei zugäng­lich.

Bereits in der Stra­te­gie der Stadt­re­gi­on Gmun­den haben die Gemein­den ver­an­kert, dass zusätz­li­che, ganz­jäh­rig nutz­ba­re, mul­ti­funk­tio­na­le Indoor-Sport­an­ge­bo­te geschaf­fen wer­den sol­len. Die Fun­sport­hal­le Gschwandt ist neben dem Rad­stern Gmun­den für alle Gemein­den ein wich­ti­ger gemein­sa­mer Mei­len­stein. Der Bür­ger­meis­ter der Stand­ort­ge­mein­de, Fritz Steindl, freut sich über die neue Infra­struk­tur: „Die Fun­sport­hal­le ist ein neu­es Ange­bot und High­light für die Jugend und Sport­be­geis­ter­ten, das mit viel Enga­ge­ment und in Zusam­men­ar­beit von Fir­men und begeis­ter­ten Ehren­amt­li­chen errich­tet wur­de.“

Wirt­schafts-Lan­des­rat Mar­kus Ach­leit­ner, aus des­sen Res­sort das Pro­jekt unter­stützt wird: „Ich freue mich über die gelun­ge­ne Koope­ra­ti­on der Gemein­den, die für die­ses Pro­jekt den best­mög­li­chen Nut­zen für die gesam­te Stadt­re­gi­on im Fokus hat­ten. Mit der Fun­sport­hal­le in Gschwandt kann die Stadt­re­gi­on nun eine tol­le, moder­ne Mög­lich­keit zur gesun­den Frei­zeit­ge­stal­tung für alle Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner aus der Regi­on anbie­ten.“

Die Fun­sport­hal­le ist mul­ti­funk­tio­nal nutz­bar, online reser­vier­bar und per Code-Sys­tem für alle – vor allem auch für den selbst­or­ga­ni­sier­ten, infor­mel­len Sport – frei und kos­ten­los zugäng­lich. Die instal­lier­ten Sport­ge­rä­te umfas­sen zwei Fuß­ball­to­re, Uni­ver­sal­spiel­pfos­ten für Ten­nis, Bad­min­ton oder Vol­ley­ball samt Netz und zwei robus­te Bas­ket­ball­bret­ter samt Bas­ket­ball­kör­be und Net­zen. Der Belag ist für unzäh­li­ge Fun- und Trend­sport­ar­ten nutz­bar.

Das Beson­de­re ist auch, dass die­ser freie Zugang der Hal­le für Nut­zer meh­re­rer Gemein­den geschaf­fen wird“, so die Bür­ger­meis­te­rIn­nen Fritz Steindl. Dahin­ter steht eine inter­kom­mu­na­le Nut­zungs­ver­ein­ba­rung, wel­che die Orts­chefs gemein­sam abge­schlos­sen haben.
„Die Fun­sport­hal­le ist ein Leucht­turm-Pro­jekt in Ober­ös­ter­reich: ein ‚Bewe­gungs­raum für alle‘. Für alle kos­ten­los. Für alle frei zugäng­lich. Für alle Bür­ger in der Stadt­re­gi­on“, freut sich Stadt­re­gi­ons­ma­na­ger Chris­ti­an Söser von der Regio­nal­ma­nage­ment GmbH, der die För­der­ab­wick­lung des Pro­jekts betreut. Das Pro­jekt wur­de im För­der­pro­gramm „Inves­ti­tio­nen in Wachs­tum und Beschäf­ti­gung 2014–2020“ ein­ge­reicht, geneh­migt und finan­zi­ell durch das Land unter­stützt.

Bericht Mag. Chris­ti­an SÖSER u. Peter SOM­MER,
Bil­der Peter SOM­MER FOTO­PRESS

Teilen.

Comments are closed.