salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Die Planeten Merkur und Venus treffen sich am Abendhimmel

0

Der Pla­net Mer­kur ist der inners­te, son­nen­nä­hes­te Pla­net in unse­rem Son­nen­sys­tem. In rund 58 Mil­lio­nen km Ent­fer­nung steht er zur Son­ne, die Erde ist mit knapp 150 Mil­lio­nen Kilo­me­ter 2 ½ mal so weit von der Son­ne ent­fernt.

Mer­kur ist ein klei­ner Pla­net mit einem Durch­mes­ser von rund 4.800 km – der Mond der Erde hat 3.500 km Durch­mes­ser. Ein Mer­kur­jahr dau­ert nur 88 Tage – also etwa 3 Monate.Da Mer­kur sehr nahe an der Son­ne ist, kön­nen wir ihn nur an weni­gen Tagen im Jahr ent­we­der am Abend­him­mel- oder am Mor­gen­him­mel für kur­ze Zeit in der Däm­me­rung beob­ach­ten. Er ist auch nicht so auf­fal­lend hell wie die Venus. Die Venus ist im Mai 2020 ca. 30mal so hell als Mer­kur, aber man sieht Mer­kur auch mit blo­ßem Auge.

Jetzt im Mai 2020 gibt es die gute Gele­gen­heit die hel­le auf­fäl­li­ge Venus als Weg­wei­ser zu nüt­zen um Mer­kur zu fin­den:
https://www.astronomie.at/galerie/8595/fullres/galerie.asp
Die Annä­he­rung geht von Tag zu Tag sehr rasch.

Am 19. Mai sind die bei­den Pla­ne­ten noch 5,5 Grad (11 Voll­mond­durch­mes­ser von­ein­an­der ent­fernt) am 20. Mai sind es noch etwa 3,5 Grad (7 Voll­mond­durch­mes­ser) und am 21. Mai sind es nur mehr 3 Voll­mond­durch­mes­ser. Am 22. Mai 2020 steht der Mer­kur nur etwa 1 Grad (das sind 2 Voll­mond­durch­mes­ser) neben der Venus. (Ein Voll­mond­durch­mes­ser ent­spricht ca. ½ Grad am Him­mel).

Am 24. Mai steht die sehr schma­le Sichel des Mon­des in der Nähe der bei­den Pla­ne­ten:
https://www.astronomie.at/galerie/8597/fullres/galerie.asp

Viel Erfolg beim Beob­ach­ten und Foto­gra­fie­ren!

Foto: www.astronomie.at 

Teilen.

Comments are closed.