salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Zusammenstoß nach Überholvorgang

1

Bei einem Ver­kehrs­un­fall in Ungen­ach wur­den am Mon­tag zwei Per­so­nen verletzt.

Ein 20-Jäh­ri­ger fuhr mit sei­nem Pkw auf der B143 Rich­tung Vöck­la­bruck. Nach der Ort­schaft Ober­leim über­hol­te er einen Lkw. Zur sel­ben Zeit bog eine 29-Jäh­ri­ge in die B 143 Rich­tung Ungen­ach ein. Der 20-Jäh­ri­ge ver­such­te noch aus­zu­wei­chen. Die bei­den Fahr­zeu­ge stie­ßen jedoch zusammen.

Beim Fahr­zeug der 29-Jäh­ri­gen wur­de der rech­te Vor­der­rei­fen her­aus­ge­ris­sen und blieb erst nach etwa 100 Metern im Stra­ßen­gra­ben lie­gen. Der Mann tou­chier­te danach noch ein Ver­kehrs­zei­chen und kam auf der Fahr­bahn zum Stillstand.

Die bei­den Betei­lig­ten wur­den mit Ver­let­zun­gen unbe­stimm­ten Gra­des in das Vöck­la­bru­cker Salz­kam­mer­gut­kli­ni­kum ein­ge­lie­fert, berich­tet die Polizei.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Rudi Froscher am

    typi­scher zu schnell Unfall aber über die Moped­fah­rer wie mich her­zie­hen, wenn sie ein­mal berg­ab 65 fah­ren, dann wird Ihnen die Num­mer abge­nom­men. oder gemäch­li­che Hän­ger­fah­rer stra­fen, wenn sie ein­mal den Kram­pen nicht ord­nungs­ge­mäß gesi­chert haben. die Ursa­che hohe Geschwin­dig­keit und Unacht­sam­keit bestä­tigt sich halt immer wie­der, auch an Stel­len wo es häu­fig schnalzt, weil man nicht ein­mal das in der amt­lich ver­ord­ne­ten Geschwin­dig­keits Ver­ord­nung vor­sichts­hal­ber mit­be­rück­sich­tig. Dabei ver­wech­seln vie­le die höchs­te amt­li­che zuläs­si­ge Geschwin­dig­keit auf Frei­land­stra­ßen und Bun­des­stra­ßen dann noch mit Min­dest­ge­schwin­dig­keit. Ich hof­fe, dass die Betei­lig­ten wie­der ganz gesund wer­den und alles wie­der gut wird.