salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Büchertauschbox für Straß im Attergau

0

Bei dem im Jahr 2011 begon­ne­nen Agen­da 21 Pro­zess „Gemeinsam.Leben.Straß“ ent­stand unter gro­ßer Bür­ger­be­tei­li­gung ein beacht­li­ches Zukunfts­pro­fil mit gro­ßen Zie­len und Visio­nen für die Atter­gau-Gemein­de.

Ein Pro­jekt aus die­sem Pro­zess ist die Errich­tung der Bücher­tausch­box in der soeben fer­tig­ge­stell­ten und am 5. Juli eröff­ne­ten Begeg­nungs- und Bewe­gungs­zo­ne. Gemein­sam mit dem Schwimm­bad und der benach­bar­ten Auf­er­ste­hungs­ka­pel­le, die im Sep­tem­ber ein­ge­weiht wird, bil­det die­se das Zen­trum des neu­en Orts­kerns.

Die immer grö­ßer wer­den­de Anzahl von Bücher­tausch­bo­xen zeugt vom wach­sen­den Inter­es­se der Men­schen am Lesen. In der Regel wer­den hier­für alte Tele­fon­zel­len reno­viert und wie in Straß im Atter­gau auch künst­le­risch gestal­tet. Dies über­nahm für die “Stra­ßer Bücher­zel­le” der renom­mier­te Künst­ler, Mar­kus Wesen­au­er, bekannt unter max­art-design mit Kun­den von Audi bis Red Bull.

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist neben der äuße­ren Gestal­tung auch die Qua­li­tät der ange­bo­te­nen Bücher: neben Unter­hal­tungs­li­te­ra­tur und einer gro­ßen Anzahl von Kri­mi­nal­ro­ma­nen gibt es Wer­ke der geho­be­nen Bel­le­tris­tik und Roma­ne. Auch fin­det man Wer­ke der Welt­li­te­ra­tur eben­so wie Kin­der- oder Jugend­bü­cher. Die Bücher­tausch­box ist somit nicht nur eine Berei­che­rung des Orts­bil­des, son­dern bie­tet der Bevöl­ke­rung Zugang zu inter­es­san­ter und unter­halt­sa­mer Lite­ra­tur.

Foto: Tho­mas Mayr­ho­fer, Obmann Gemeinsam.Leben.Straß

Teilen.

Comments are closed.