salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

37 . Wissenstest der Feuerwehrjugend in Gmunden

0

Seit 1983 wird im Bezirk Gmun­den die Feu­er­wehr­ju­gend durch den soge­nann­ten Wis­sens­test auf den spä­te­ren Aktiv­dienst in den Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren vor­be­rei­tet. Da der ursprüng­li­che Ter­min im ver­gan­ge­nen März auf­grund der Covid 19 Ein­schrän­kun­gen abge­sagt wer­den muss­te, wur­de die­ser am 03. und 04. Okto­ber in der Volks­schu­le Gschwandt nach­ge­holt.

Dabei wur­de beson­de­res Augen­merk auf die der­zeit gel­ten­den Covid – Bestim­mun­gen gelegt. Hygie­ne­be­stim­mun­gen, eine getrenn­te Raum­auf­tei­lung, Ein­hal­tung der Abstands­re­geln sowie das Tra­gen eines Mund- und Nasen­schut­zes stell­ten davon nur einen klei­nen Teil dar. Nach einer Vor­be­rei­tung durch die Jugend­be­treu­er und Jugend­hel­fer in den Feu­er­weh­ren muss­ten die jun­gen Bur­schen und Mäd­chen in ver­schie­de­nen Sta­tio­nen in den jewei­li­gen Wer­tungs­grup­pen Bron­ze, Sil­ber und Gold ihr All­ge­mein- und Feu­er­wehr­wis­sen, ihre Kennt­nis­se über Gerä­te, Dienst­gra­de, Feu­er­wehr­funk, rich­ti­ge Alar­mie­rung, Seil­kno­ten, Ori­en­tie­rung im Gelän­de, Ver­kehrs­er­zie­hung, Erken­nen der Brand­ge­fah­ren im Haus­halt und rich­ti­ges Reagie­ren, Kenn­zeich­nung gefähr­li­cher Stof­fe, Atem- und Kör­per­schutz Grund­kennt­nis­se in der Ers­ten Hil­fe und Ein­satz­tak­tik unter Beweis stel­len.

Das Ziel die­ser Prü­fun­gen ist die Vor­be­rei­tung der Jung­feu­er­wehr­mit­glie­der auf den akti­ven Feu­er­wehr­dienst. 110 Teil­neh­mer tra­ten in der Prü­fungs­stu­fe Bron­ze (9. Lebens­jahr) an, 93 Teil­neh­mer absol­vier­ten die Stu­fe Sil­ber (11. Lebens­jahr) und 62 erreich­ten die Höchst­stu­fe Gold (13.Lebensjahr).

Die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren des Bezir­kes Gmun­den erken­nen nach wie vor die Wich­tig­keit der Bemü­hun­gen um den Feu­er­wehr­nach­wuchs. Im gesam­ten Bezirk Gmun­den wer­den in jeder der 20 Gemein­den eine oder meh­re­re Jugend­grup­pen geführt. Der äußerst erfreu­li­che Mit­glie­der­stand beträgt zur­zeit 554 Jung­feu­er­wehr­mit­glie­der. So wer­den die Jugend­li­chen nicht nur auf ihren zukünf­ti­gen Feu­er­wehr­dienst vor­be­rei­tet, son­dern erle­ben auch gera­de in Zei­ten wie die­sen (mit ange­mes­se­ner Vor­sicht) in der Grup­pe sozia­le Wert­hal­tun­gen wie Team­geist, Ver­trau­en, Ver­läss­lich­keit und Kame­rad­schaft.

Text: HAW Chris­ti­an Drucken­t­ha­ner – BFKDO Gmun­den — www.gm.ooelfv.at

Fotos: BFKDO Gmun­den

Teilen.

Kommentare