salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rauferei in Asylunterkunft

9

Wie die Poli­zei am Don­ners­tag berich­tet, kam es ver­gan­ge­nes Wochen­en­de in einer Asyl­un­ter­kunft in St. Geor­gen im Atter­gau zu einer Schlägerei 

Am 24. Okto­ber 2020 gegen 23 Uhr hat­ten ein 22-jäh­ri­ger Ägyp­ter und drei Syrer im Alter von 25, 29 und 40 Jah­ren in einem Zim­mer der Betreu­ungs­stel­le eine ver­ba­le Aus­ein­an­der­set­zung nach einer Meinungsverschiedenheit.

Als die­se eska­lier­te schlu­gen sich die vier Asyl­wer­ber, dabei wur­de der Ägyp­ter ver­letzt. Er begab sich am nächs­ten Tag selbst­stän­dig zur Unter­su­chung in ein Kran­ken­haus. Eine Ein­ver­nah­me wur­de bereits durch­ge­führt – die Ermitt­lun­gen lau­fen noch.

Quel­le: Poli­zei 

Teilen.

9 Kommentare

  1. Irgend­wie habe ich noch nie von weib­li­chen Asyl­wer­be­rin­nen gehört, die sich gegen­sei­tig ver­prü­geln? Viel­leicht doch nicht auf die Kul­tur und Her­kunft zurück­zu­füh­ren, son­dern eher ein Männlichkeitsthema?

    • welcome all in austria am

      Weils kaum weib­li­che Flücht­lin­ge gibt. Von daher, auch wenn sie gleich aggres­siv wären (was sie natür­lich nicht sind), wären es dann nur 10% oder so. Es kom­men fast nur jun­ge Män­ner mit Tes­to­ste­ron­über­schuss als Wirt­schafts­lücht­lin­ge her. Die neh­men den rich­ti­gen Flücht­lin­ge auf­grund ihrer hohen Zahl den mög­li­chen Platz für die­se weg. Fein gemacht, zuerst alles her­ein­las­sen, wenns zuvie­le sind, auch die zurück­wei­sen, die wirk­lich Grund für Asyl hätten.

  2. Lei­der muss ich mich zum x‑ten Mal wie­der­ho­len; das ist eben die “kul­tu­rel­le Berei­che­rung” durch “drin­gend benö­tig­te, hoch­qua­li­fi­zier­te Fachkräfte”!

    Mich wun­dert, dass die Frak­ti­on, die 2015 ganz laut Will­kom­men geru­fen haben, irgend­wie von der Bild­flä­che ver­schwun­den sind.

    Aus­ser­dem wür­de mich inter­es­sie­ren, wie viel Pro­zent der damals von Wirt­schaft, Medi­en und Gut­men­schen ange­prie­se­nen “TOP-Fach­kräf­ten” tat­säch­lich in den Arbeits­markt inte­giert wur­den. 25%? Oder noch weni­ger? Wenn die Wahr­heit auf den Tisch käme, wür­den sich alle in Grund nd Boden schä­men.… FAKE-NEWS

    • Aber lie­ber Franz, nicht auf­re­gen, tief ein­at­men und ruhig bleiben.….sonst frisst sie ihr Hass noch auf.…

    • Alle die­se “Schutz­be­dürf­ti­gen “ab nach hau­se und lebens­lan­ges Ein­rei­se­ver­bot. Auch die abschie­ben, die auch sonst irgend­wie auf­äl­lig waren. Eigent­lich soll man alle die, die ohne­hin nicht recht glaub­haft ver­mit­teln kön­nen, dass sie ver­folg­te oder poli­ti­sche flücht­lin­ge sei­en, statt in der sozia­len hän­ge­mat­te zu hän­gen, heimschicken.

      • Wel­co­me, wel­co­me, klatsch, klatsch… Das daugt den Grü­nen, sie jubeln, geziel­te Übrr­frem­dung schaffen!