salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Feuerwehr Ungenach wird Stützpunktfeuerwehr

0

Die Kame­ra­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ungen­ach konn­ten am Diens­tag den 15. Dezem­ber das neue Not­strom­ag­gre­gat mit einer Leis­tung von 100kVA über­neh­men. Die­ses Top­mo­der­ne Gerät wur­de vom . Lan­des­feu­er­wehr­ver­band in Ver­bin­dung mit dem Oö. Kata­stro­phen­schutz finan­ziert und als Stütz­punkt­fahr­zeug nach Ungen­ach aus­ge­la­gert. Das Not­strom­ag­gre­gat ist auf einem auf­lauf­ge­brems­ten 3,5t Tan­deman­hän­ger auf­ge­baut und mit fol­gen­den Zube­hör ausgestattet.

Zube­hör:
Stau­raum mit beid­sei­ti­gen Rol­lä­den für Gene­ra­tor­zu­be­hör und Gerät­schaft, Hal­te­rung für Beleuch­tungs­te­le­skop­mast, Equip­ment für Ein­spei­se­be­trieb und Strom­ver­sor­gung (Adap­ter und Kabel), LED Umfeld-Beleuch­tung mit Licht­mast, Boden­sta­tiv und Verankerungsmaterial
Absperr- und Absi­che­rungs­ma­te­ri­al, Hand­lam­pe, Kabel­brü­cken, diver­se Ver­län­ge­rungs­ka­bel und Ver­tei­ler (230V und 400V) sowie 2 Stk. Tauchpumpen

Ein­ge­setzt wird das Gerät bei Unwet­ter­ein­sät­zen wie Hoch­was­ser oder Schnee­ka­ta­stro­phen bis hin zur Not­strom­ver­sor­gung bei Ver­an­stal­tun­gen oder einem groß­flä­chi­gen Strom­aus­fall. Durch den neu­en Stütz­punkt in Ungen­ach wird natür­lich der Aus­bil­dungs­schwer­punkt in nächs­ter Zeit, die Schu­lung für die Hand­ha­bung und Inbe­trieb­nah­me des Aggre­ga­tes sein.

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.