salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Vorchdorfer Tischtennistalent Elena Pöll feiert größten Erfolg

0

Ele­na Pöll (16) beim Aus­tria Top 12 Tur­nier sen­sa­tio­nell auf Platz 3
Die Crè­me de la Crè­me des öster­rei­chi­schen Tisch­ten­nis­sports traf sich am Mon­tag 28.12.2020 zum Aus­tri­an Top 12 in Fürs­ten­feld. Sowohl bei den Her­ren, als auch bei den Damen waren die bes­ten öster­rei­chi­schen Spie­le­rIn­nen sowie eini­ge aus­er­wähl­te Nach­wuchs­spie­ler am Start. Das Salz­kam­mer­gut war mit 4 Teil­neh­mern, Jonas Prom­ber­ger, Chris­ti­an Wolf (SPG Muki Eben­see) und Ele­na Pöll, Michel­le Kases (Uni­on Vorch­dorf), sehr stark ver­tre­ten. Prom­ber­ger schaff­te den Vier­tel­fi­nal­ein­zug wo er gegen den spä­te­ren Sie­ger Dani­el Habe­sohn in 3 Sät­zen verlor.

Die Rie­sen­sen­sa­ti­on schaff­te die erst 16-jäh­ri­ge Ele­na Pöll von der Uni­on Vorch­dorf. Nach vie­len beacht­li­chen Nach­wuchs­er­fol­gen konn­te sie erst­mals auch in der all­ge­mei­nen Klas­se groß auf­zei­gen. Mit einem sehr knap­pen 5‑Satz-Sieg im Ach­tel­fi­na­le gegen Romy Rei­ter (Frosch­berg Linz) schaff­te Ele­na Pöll im Vier­tel­fi­na­le gegen die kurz­fris­tig ein­ge­sprun­ge­ne Danie­la Mitar (ATUS Fürs­ten­feld) mit einem kla­ren Sieg sen­sa­tio­nell das Halb­fi­na­le, des höchst­do­tier­ten Tisch­ten­nis­tur­niers Öster­reichs. Im Halb­fi­na­le war gegen Öster­reichs Nr. 3 Karo­li­ne Mischek (Frosch­berg Linz) End­sta­ti­on. Der Sprung auf Sto­ckerl war für Ele­na Pöll das bis­her stärks­te Ergeb­nis in der offe­nen Klasse.

Die­ser ver­dien­te Erfolg ist das Ergeb­nis von jah­re­lan­gem kon­se­quen­ten Trai­ning, Lei­den­schaft und Moti­va­ti­on für den Tisch­ten­nis­sport. Nach dem sehr tur­nier­ar­men Jahr 2020 hof­fen natür­lich alle Betei­lig­ten, dass sich bald wie­der ein nor­ma­ler Spiel­be­trieb im Tisch­ten­nis­sport ein­stel­len wird.

Foto: Jür­gen Feichtinger

 

Teilen.

Comments are closed.