salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ostereier an Altmünsters Einsatzorganisationen und Gemeindebedienstete verteilt

3

Als klei­nes Dan­ke­schön für ihren wert­vol­len Ein­satz und die gute Zusam­men­ar­beit, ver­teil­te Alt­müns­ters Bür­ger­meis­te­rin Eli­sa­beth Feicht­in­ger (SP) mit ihrem Vize­bür­ger­meis­ter Josef Leit­ner (SP) mehr als 500 Oster­ei­er.

Ein­satz­kräf­te der Rot­kreuz-Dienst­stel­le mit Eli­sa­beth Feicht­in­ger und Josef Leit­ner bei der Oster­ei­er-Über­ga­be

Neben den Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Alt­müns­te­r­er Gemein­de­am­tes, des Wirt­schafts­ho­fes und des Alten­wohn­heims, wur­den auch alle vier Feu­er­weh­ren im Pflicht­be­reich Alt­müns­ter, die Poli­zei und das Rote Kreuz in der Ret­tungs­leit­stel­le Gmun­den besucht und dabei die klei­ne Auf­merk­sam­keit über­reicht.

Schon vor Aus­bruch der Covid-Pan­de­mie, leis­te­ten die vie­len Mit­ar­bei­te­rIn­nen und Ehren­amt­li­chen einen unschätz­bar wert­vol­len Dienst für die Bevöl­ke­rung. Durch Coro­na stei­ger­ten sich die Auf­ga­ben und Anfor­de­run­gen noch zusätz­lich. Den­noch wird auch die­se unge­wohn­te, schwie­ri­ge Situa­ti­on von allen pro­fes­sio­nell und vor­bild­lich gemeis­tert“, wür­di­gen Bür­ger­meis­te­rin Feicht­in­ger und Vize­bür­ger­meis­ter Leit­ner die Viel­zahl an Ein­sät­zen.

Ein­satz­kräf­te der Rot­kreuz-Dienst­stel­le mit Eli­sa­beth Feicht­in­ger und Josef Leit­ner bei der Oster­ei­er-Über­ga­be

Teilen.

3 Kommentare

  1. Sind dem­nächst Wah­len weil die Poli­ti­ker in die Zei­tung drän­gen?
    Sonst inter­es­sie­ren sich Poli­tik­würs­tel ja eh nicht für die Pro­ble­me der Bevöl­ke­rung.

    • Gerhard der Ältere am

      … wie Recht Sie haben, die­se Feicht­in­ger-Berich­te wer­den inzwi­schen echt zur Pla­ge, von Park­platz­pla­nung (also Pla­nung, nicht Eröff­nung) in Reindl­mühl bis Kanal­pla­nung (nicht Inbe­trieb­nah­me) in der Groß­alm, bis jetzt Oster­ei­er für Feu­er­wehr — also nett, lieb und schön, aber wenn da nichts Gschei­te­res zu berich­ten ist, möge der Sal­zi-Admin auf­hö­ren mit die­sen schmud­de­li­gen Feicht­in­ger-Berich­ten.

Kommentare