salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Konflikt um Baumfällungen in St. Georgen im Attergau

0

Alte Lin­den­al­lee soll abge­holzt werden!
In der Markt­ge­mein­de St.Georgen im Atter­gau ent­wi­ckelt sich ein Kon­flikt um eine alte Lin­den­al­lee mit­ten im Orts­zen­trum. Die Gemein­de beab­sich­tigt, einen Teil der wert­vol­len Allee abzuholzen.

In der Bahn­hof­stra­ße in St. Geor­gen im Atter­gau steht eine 80-jäh­ri­ge Allee aus nach­weis­lich gesun­den Lin­den. Eine Sei­te der Allee soll nach dem Wil­len der Gemein­de nun gefällt wer­den. Das Argu­ment: Die dar­un­ter par­ken­den Autos wür­den ver­schmutzt. Die Grü­nen St. Geor­gen leh­nen das Ansin­nen strikt ab und haben einen ent­spre­chen­den Antrag im Gemein­de­rat ein­ge­bracht. Über den Antrag soll am kom­men­den Diens­tag, 14. Sep­tem­ber 2021 im Gemein­de­rat abge­stimmt werden.

Mar­tin Plack­ner, der Frak­ti­ons­ob­mann der Grü­nen St. Geor­gen: „In Zei­ten, in denen Kom­mu­nen um inner­ört­li­che Küh­lung kämp­fen, ist jede Baum­fäl­lung ohne Not ein völ­lig gest­ri­ges Signal.“ Das Gut­ach­ten eines beei­de­ten Baum­sach­ver­stän­di­gen beschei­nigt den Bäu­men näm­lich 100%ige Gesund­heit. Rudi Hemets­ber­ger, Land­tags­kan­di­dat der GRÜ­NEN, ver­weist auf die wert­vol­le Funk­ti­on von Bäu­men bei der Bewäl­ti­gung der Kli­ma­kri­se und unter­stützt die For­de­rung der Grü­nen St. Geor­gen: „So eine Dop­pel-Allee in die­ser Dimen­si­on ist eigent­lich ein Natur­denk­mal, auf das jede Gemein­de stolz sein müsste.“

Der grü­ne Frak­ti­ons­ob­mann Mar­tin Plack­ner fürch­tet, dass unmit­tel­bar nach der Wahl die Motor­sä­ge ange­wor­fen wird und hofft auf eine Besin­nung in letz­ter Minute.

Foto: Die GRÜNEN

Teilen.

Kommentare