salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Regendächer für Haltestellen am Gmundner Rathausplatz

4

Seit der Neu­ge­stal­tung des Rat­haus­plat­zes ist der Wunsch nach einem Regen­schutz für die Hal­te­stel­len am Rat­haus­platz nie ver­stummt. Bei sei­nen Bür­ger­meis­ter-Sprech­ta­gen auf dem Wochen­markt sei es eines der dring­lichs­ten Anlie­gen all jener gewe­sen, die mit City­bus oder Traun­see­tram ins Zen­trum kom­men, berich­tet Ste­fan Krapf. „Es war klar, dass wir das regu­lä­re Bür­ger­be­tei­li­gungs­ver­fah­ren hier abkür­zen kön­nen und das haben wir auch getan“, erklärt der dafür zustän­di­ge Aus­schuss­vor­sit­zen­de Johan­nes Bamminger.

Bür­ger­meis­ter Ste­fan Krapf und Johan­nes Bammin­ger vor einer der Über­da­chun­gen auf dem Rat­haus­platz.
Foto: Stadt­ge­mein­de Gmunden

Die Stadt hat somit in der ver­gan­ge­nen Woche zwei Über­da­chun­gen für die War­te­zo­nen vor dem Rat­haus errich­ten las­sen. Es galt auf die archi­tek­to­ni­sche Absicht der Platz­ge­stal­ter zu ach­ten, dass der Blick von der Kir­chen­gas­se hin­aus auf den See nicht ver­stellt wer­den dür­fe. Das ist mit den qua­si durch­sich­ti­gen Objek­ten gelungen.

 

Teilen.

4 Kommentare

  1. Rudi Froscher am

    über vie­le öffent­li­che Plät­ze ein Regen­dach, um für das Salz­kam­mer­gut­wet­ter gerüs­tet zu sein. Genau­so wie die die Zel­te im Innen­hof von Land­schloss Orth zeit­wei­se gespannt wer­den. an der Halt­stel­le soll man zusätz­lich einen Gum­mi­stie­fel­ver­leih Auto­mat instal­lie­ren, wenn bei einem Platz­re­gen das Was­ser unge­nü­gend in den See abfließt. und zum Über­ra­schungs­the­ma, dem förm­lich aus dem Wahl — Ärmel gezau­ber­ten Hotel nach so lan­gen Jah­ren gibt es auch nach­denk­lich machen­de Stim­men. Es gilt für Alle die Unschulds­ver­mu­tung. https://gmunden-news.at/2021/09/07/seeviertel-wie-weit-wurde-man-gehen/

  2. Müs­sen das Bür­ger anspre­chen, das wuß­te die Poli­tik seit Anfang, als die­se War­te­plät­ze neu gemacht wurden!
    Bei Regen Wind, Schnee, als man dort kaum sit­zen konnte!
    Gab es frü­her nicht, jede Hal­te­stel­le war mit Häus­chen geschützt! ?????